Kein einfacher Auftritt: Die Laudatio mit Hund

Florian David Fitz live in der Show: "Wenn Ihnen bei meiner Rede langweilig wird: einfach auf den Welpen schauen."
Florian David Fitz live in der Show: "Wenn Ihnen bei meiner Rede langweilig wird: einfach auf den Welpen schauen."
Foto: Eventpress
Was wir bereits wissen
Es war ein Auftritt, der viele Zuschauer begeistert hat: Mit Unterstützung der niedlichen Jolie und dem noch niedlicheren Schäferhund-Welpen Aeva Aleyna hielt Schauspieler Florian David Fitz bei der GOLDENE KAMERA 2016 die Laudatio für Geburtstagskind Maria Simon (40), die als „Beste deutsche Schauspielerin“ ausgezeichnet wurde.
Aeva Aleyna zu Gast bei der GOLDENEN KAMERA

Was auf der Bühne einfach aussah, erforderte viel Training, wie Hundetrainerin Fränze Lüttich bei einem Besuch in der Redaktion der GOLDENEN KAMERA verriet. Die 29-Jährige arbeitet für den Filmtierhof Lüneburg und trainiert seit über 10 Jahren Tiere für Auftritte in Filmproduktionen oder Shows. In Zusammenarbeit mit dem angehenden Tierpsychologen Denstone Rejenold (26) hat sie Aeva Aleyna auf den Auftritt an der Seite von Florian David Fitz vorbereitet.

Mit dem Schauspieler hatte Fränze Lüttich bereits bei der aktuellen Kino-Produktion „Der geilste Tag“ zusammen gearbeitet (Kinostart 19.02.). Ein Roadmovie, bei der Fitz an der Seite von Matthias Schweighöfer die Hauptrolle spielt und das zum Großteil in Südafrika gedreht wurde. „Leider wurde die Szene mit unseren Katzen nicht in Südafrika gedreht“, bedauert Lüttich. Für sie ist die Arbeit mit Tieren „kein reiner Job, vielmehr eine Passion.“ Das gilt auch für ihren Kollegen Denstone Rejenold, der nach seiner Ausbildung gern als Tiertherapeut tätig werden möchte.

Für das Interview in Hamburg hatte sich Welpe Aeva Aleyna („Das hoffnungsvolle Leben“) Verstärkung mitgebracht. Sie kam in Begleitung von „Kumpel“ Milo, ein Weimaraner, der ebenfalls ein Standbein im Showbusiness hat. Er drehte zuletzt eine Szene an der Seite von Jürgen Prochnow in der Martin-Suter-Verfilmung „Die dunkle Seite des Mondes“. Die Tiere vom Filmtierhof in Lüneburg (darunter auch Schweine, Schlangen oder Krokodile) sind europaweit im Einsatz, z.B. in Schweden für die „Inga-Lindström-Reihe“ des ZDF.

Zu viel Stress für Aeva Aleyna! Sie möchte nicht ewig vor der Kamera stehen und beginnt lieber eine Ausbildung als Therapie-Hunde, wenn sie erwachsen ist. Sehr vernünftig.

Kommentare einblenden

"Diskutieren ohne Hass - das wünsche ich mir!"

Foto: © Goldene Kamera/Arne Weychardt
Mit ihrem emotionalen Auftritt bei der GOLDENEN KAMERA 2016 bewegte Dunja Hayali Millionen. Wir haben uns mit der TV-Journalistin noch einmal zusammen gesetzt und auch über kommende Projekte gesprochen.
Mehr lesen