"Star Wars" Made in Germany

Ben Schamma als "Darth Maul: Apprentice"
Ben Schamma als "Darth Maul: Apprentice"
Foto: © T7pro
Was wir bereits wissen
Mit dem brandneuen Fan-Film "Darth Maul: Apprentice" versetzt der Aachener Filmstudent Shawn Bu die "Krieg der Sterne"-Gemeinde weltweit in Verzückung.

250.000 Views in 24 Stunden – der Fan-Film "Darth Maul: Apprentice" ist am vergangenen Wochenende auf YouTube wie ein Photonentorpedo eingeschlagen. Doch was die wenigsten ahnen: Der perfekt getrickste und eindrucksvoll kampfchoreographierte Kurzfilm ist nicht in George Lucas' Skywalker Ranch entstanden, sondern in Aachen.

"Star Wars" aus der Fachhochschule

Bei "Darth Maul: Apprentice" handelt es sich nämlich um den Bachelor-Abschlussfilm von Shawn Bu, der mit vollem Namen Shawn Budorovits heißt und an der FH Design Aachen studiert. Bis Shawn und seine Mitstreiter das inoffizielle Prequel zu "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung" im Kasten hatten, gingen zwei Jahre ins Land. Eine leidenschaftliche Kraftanstrengung, die sich wahrlich gelohnt hat: Im knapp 18-minütigen Spektakel erfahren wir, warum sich Darth Sidious damals für Darth Maul entschieden hat, um den Jedis endgültig den Garaus zu machen...

Fan-Film "Darth Maul: Apprentice"

Hollywood in Nordrhein-Westfalen

Die beeindruckende Qualität des "Star Wars"-Fan-Films kommt nicht von ungefähr. Shawn Bu und sein Kommilitone Vi-Dan Tran haben bereits vor vier Jahren ihre Produktionsfirma T7pro gegründet und u. a. mit Videoclips für Lena ("Wild & Free") die handwerkliche Grundlage dafür geschaffen, "Hollywood-Qualität in Deutschland" zu produzieren. Wie professionell Bu und Tran ihr Fernziel verfolgen, zeigt das Making-of-Video ihres bislang größten Projekts...

Making-of zu "Darth Maul: Apprentice"

"Mein Ziel ist es Kinofilme zu drehen. Im besten Fall einen 'Star Wars'-Kinofilm", verrät Shawn Bu, der als nächstes plant, seinen Master an einer Filmhochschule zu machen. Bis es soweit ist, dürfen wir uns bestimmt noch auf das eine oder andere Fan-Film-Projekt freuen. "Kurzfilme zu drehen, ist der beste Weg zu lernen, Erfahrungen zu sammeln und sein Können zu zeigen. Deswegen ist es toll, die Möglichkeiten von YouTube zu nutzen, um viele Menschen zu erreichen und Aufmerksamkeit zu erzeugen." Für "Krieg der Sterne"-Fans stellt sich also von jetzt an nicht nur die Frage, wie es mit der offiziellen "Star Wars"-Saga weiter geht, sondern auch, was Bu & Tran als nächstes in der YouTube-Pipeline haben.

Kommentare einblenden

"Star Wars": So geht die Saga weiter

Rey (Daisy Ridley) und Finn (John Boyega) in "Star Wars: Das Erwachen der Macht".
Rey (Daisy Ridley) und Finn (John Boyega) in "Star Wars: Das Erwachen der Macht".
Foto: © DISNEY / LUCASFILM
Nach dem Mega-Erfolg von Episode VII: Die geheimen Pläne über kommende "Star Wars"-Filme – inklusive der Rückkehr von Darth Vader!
Mehr lesen