Sie spielen's noch einmal: "Indiana Jones 5" kommt 2019

Das "Indiana Jones"-Dreamteam: Harrison Ford (73) und Steven Spielberg (69)
Das "Indiana Jones"-Dreamteam: Harrison Ford (73) und Steven Spielberg (69)
Foto: © Frazer Harrison/Getty Images
Was wir bereits wissen
Jetzt ist es offiziell: Steven Spielberg und Harrison Ford bescheren ihrer Popkultur-Ikone ein weiteres Leinwandabenteuer.

"Indiana Jones ist einer der größten Helden der Filmgeschichte. Eine solch perfekte Kombination aus Regisseur, Produzent, Darsteller und Rolle ist eine Seltenheit, und wir sind mehr als begeistert, mit Harrison und Steven dieses neue Abenteuer in Angriff zu nehmen!" Die in der Pressemitteilung des Walt Disney Studios-Geschäftsführers Alan Horn mitschwingende Begeisterung kommt nicht von ungefähr. Mit der Bekanntmachung, dass Harrison Ford am 19. Juli 2019 in seiner Paraderolle als Action-Archäologe zurückkehren und Steven Spielberg auch beim fünften "Indiana Jones"-Abenteuer wieder Regie führen wird, kann Disney nämlich eine der lukrativsten Erfolgsgeschichten Hollywoods fortschreiben.

Trailer-Compilation zur "Indiana Jones"-Saga (OF)

Die bisher aus "Jäger des verlorenen Schatzes" (1981), "Indiana Jones und der Tempel des Todes" (1984), "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" (1989) sowie "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" (2008) bestehende Indy-Saga hat weltweit alleine an den Kinokassen fast 2 Milliarden Dollar eingespielt. Damit war die "Indiana Jones"-Lizenz neben den Rechten am "Krieg der Sterne"-Universum die zweite Geldmaschine, die sich Disney mit dem Kauf von Lucasfilm im Jahre 2012 einverleibt hatte. Doch während die Fortschreibung der "Star Wars"-Saga bereits für einen ordentlichen Reibach sorgt, war lange Zeit ungewiss, wie der kultige Schatzjäger zur Vermehrung des Disney-Schatzes beitragen soll – bis jetzt.

In den sozialen Netzwerken waren die Reaktionen auf die sensationelle Bekanntgabe allerdings gemischt. Während sich die einen darüber erfreut zeigen, dass der Kult weitergeht, mockieren sich andere darüber, dass Indy-Darsteller Harrison Ford im Erscheinungsjahr 2019 bereits 77 Jahre alt sein wird – ironische Titelvorschläge wie "Indiana Jones und die goldene Bettpfanne" inklusive! Wie der fünfte Film wirklich heißen wird und ob Shia LaBeouf seine im vierten Teil eingeführte Rolle als Indy-Filius Mutt Williams erneut ausfüllt, ist noch nicht bekannt.

Shia LaBeouf im Trailer zu "Indiana Jones 4" (OF)
Kommentare einblenden

"The Wrestler" trifft Fassbinder: das Boxerdrama "Herbert"

Durchgeboxt: Peter Kurth als "Herbert"
Durchgeboxt: Peter Kurth als "Herbert"
Foto: © Wild Bunch Germany
Im Langspielfilmdebüt von Regisseur Thomas Stuber spielt Theaterschwergewicht Peter Kurth die Filmrolle seines Lebens. Ab 17. März im Kino!
Mehr lesen