Elton: Die neue Wunderwaffe von ProSieben

ProSieben-Wunderwaffe Elton (44) in seinem Show-Element
ProSieben-Wunderwaffe Elton (44) in seinem Show-Element
Foto: © Sebastian Lasse/Getty Images
Was wir bereits wissen
Der Ex-Praktikant übernimmt nach "Schlag den Star" jetzt auch die Pokernacht von Stefan Raab

Elton tritt er immer weiter in die Fußstapfen seines 'Ziehvaters': Nachdem bereits bekannt wurde, dass er "Schlag den Star" übernimmt, wird Elton auch als Gastgeber durch "Die große ProSieben Pokerstars.de Nacht" führen. Die 46. Ausgabe der Show soll am 22. April ausgestrahlt werden. Neben Elton zocken vier Promis und ein Online-Qualifikant mit der Variante 'Texas Hold’em' um insgesamt 70.000 Euro. Der Gewinner erhält dabei 35.000 Euro, das übrige Geld wird unter den restlichen Spielern aufgeteilt. Leer geht nur derjenige aus, der als erster ausscheidet. Dass die Sendung fortgesetzt wird, überrascht viele Branchenkenner. Die letzte Ausgabe mit Stefan Raab als Moderator verzeichnete nur 530.000 Zuschauer und damit einen überschaubaren Marktanteil von 5,5 Prozent in der Zielgruppe.

Elton hatte 2001 seinen Dienst bei ProSieben angetreten – als Praktikant bei seinem Förderer Stefan Raab in dessen Sendung "TV total". In den folgenden Jahren moderierte er im Alleingang Sendungen wie "Elton zockt live" und "Millionärswahl", war aber auch Stammgast in sämtlichen "TV total"-Sondersendungen wie der "Wok-WM", der "Stock Car Crash Challenge" oder beim Boxen und Turmspringen. Seit 2010 ist er ebenfalls als Moderator der Sendung "1, 2 oder 3" im ZDF tätig und aktuell als Dauer-Rategast in der ARD-Vorabendshow "Wer weiß denn so was?" zu sehen.

Elton und Ziehvater Stefan Raab in Show-Action
Kommentare einblenden

"Salt" geht in Serie

Auf jedem roten Teppich das Salz in der Suppe: Angelina Jolie 2010 bei der "Salt"-Premiere in Paris
Auf jedem roten Teppich das Salz in der Suppe: Angelina Jolie 2010 bei der "Salt"-Premiere in Paris
Foto: © Francois Durand/Getty Images
Das Action-Spektakel mit Angelina Jolie wird nicht im Kino fortgesetzt, sondern im Fernsehen.
Mehr lesen