"Herr Lehmann" geht raven

Charly Hübner spielt Karl Schmidt.
Charly Hübner spielt Karl Schmidt.
Foto: Uli Glockmann/Geisler-Fotopress
Was wir bereits wissen
Drehstart für "Magical Mystery" - die Fortsetzung des Romans "Herr Lehmann".

In Hamburg haben gestern die Dreharbeiten für die Komödie „Magical Mystery“ begonnen – eine Fortsetzung des Romans "Herr Lehmann" aus dem Jahr 2001, der 2003 von Leander Haußmann fürs Kino adaptiert wurde. Damals erzählte Bestseller-Autor Sven Regener vom Berlin-Alltag des Barkeepers Frank Lehmann und seines besten Freundes Karl Schmidt kurz vor dem Mauerfall. Eben dieser Karl Schmidt, der am Ende von "Herr Lehmann" in der Psychiatrie landet, ist Protagonist in Regeners Romanfortsetzung "Magical Mystery". In dem 2013 veröffentlichten Roman trifft Schmidt Mitte der 1990er-Jahre in Hamburg zufällig seine alten Kumpels aus der Techno-Szene wieder – und lässt sich anheuern, sie für eine Tournee durch die Bundesrepublik zu kutschieren. Ein chaotischer Road-Trip nimmt seinen Lauf...

Gespielt wird Karl Schmidt nicht wie im ersten Film von Detlev Buck, sondern von Charly Hübner. Buck ist stattdessen als alter Kumpel von Karl Schmidt zu sehen. Weitere Rollen übernehmen Marc Hosemann ("Oh Boy!") und Bjarne Mädel ("Tatortreiniger"), die Regie führt Arne Feldhusen ("Stromberg", "Tatortreiniger"). Der Kinostart ist für das erste Quartal 2017 geplant.

In diesem Video plaudert der Autor und Musiker Sven Regener (Element of Crime) über den Roman und die Figuren:

Trailer "Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt"
Kommentare einblenden

Hugh Jackman: "Neben Iris Berben habe ich die zweite Geige gespielt!"

Das "Eddie the Eagle"-Traumpaar: Iris Berben als Barfrau Petra und Hugh Jackman als Trainer Bronson
Das "Eddie the Eagle"-Traumpaar: Iris Berben als Barfrau Petra und Hugh Jackman als Trainer Bronson
Foto: © 2015 Twentieth Century Fox
Exklusiv: Der "Wolverine"-Star spricht über die Zusammenarbeit mit der zweifachen GOLDENE KAMERA-Gewinnerin bei der Biopic-Komödie "Eddie the Eagle".
Mehr lesen