Stars ohne Ende im "Twin Peaks"-Reboot

Erst Bond-Girl, jetzt "Twin Peaks"-Grazie: Monica Bellucci (51)
Erst Bond-Girl, jetzt "Twin Peaks"-Grazie: Monica Bellucci (51)
Foto: © Gustavo Caballero/Getty Images
Was wir bereits wissen
Regisseur David Lynch veröffentlichte eine Liste mit allen 217 (!) Darstellern – darunter internationale Stars wie Monica Bellucci.

Schon lange arbeitet Kult-Regisseur David Lynch an einer Fortsetzung seiner gefeierten Serie "Twin Peaks" aus den frühen 90er-Jahren. Immer wieder gab es hinter den Kulissen Ärger mit dem Pay-TV-Sender "Showtime" und Gerüchte über ein Aus des Projektes – bis man Lynch völlige künstlerische und finanzielle Freiheit zusicherte. Seit Monaten ist Lynch nun bei der Arbeit, ohne, dass dabei viele Details durchgesickert wären – bis jetzt. Denn Lynch hat eine Liste mit allen Schauspielern veröffentlicht, die an der neuen Serie beteiligt sind.

Und die dürfte die Fans sehr froh stimmen: Nicht nur zahlreiche Darsteller aus den ersten beiden Staffeln der Original-Serie wie David Duchovny, Sherilyn Fenn und natürlich Kyle MacLachlan sind wieder mit an Bord, sondern auch hochkarätige Neuzugänge. Zu diesen zählen unter anderem Tim Roth, Naomi Watts, Amanda Seyfried, Jennifer Jason Leigh, Tom Sizemore, der Musiker Eddie Vedder (Pearl Jam) sowie Monica Bellucci. Im Frühjahr 2017 soll die erste Folge dann auf "Showtime" ausgestrahlt werden. Wann die Serie in Deutschland zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Teaser zu "Twin Peaks" (OF) (TV-Start: 2017)
Kommentare einblenden

Schirachs "Terror": Das größte Live-Experiment im deutschen TV

Das Terror-Ensemble mit Lars Eidinger, Maria Gedeck, Florian David Fitz, Burghart Klaußner (von links).
Das Terror-Ensemble mit Lars Eidinger, Maria Gedeck, Florian David Fitz, Burghart Klaußner (von links).
Foto: © ARD Degeto/Moovie GmbH/Julia Terjung
„Die zwölf Geschworenen“ treffen auf „Cocktail für eine Leiche“: Am 17. Oktober 2016 zeigt Das Erste in einer so genannten „Lagerfeuerprogrammierung“ den 90-minütigen Fernsehfilm „Terror“ – die Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks von Ferdinand von Schirach (51), Deutschlands bekanntester schreibender Strafverteidiger.
Mehr lesen