Natalia Wörner ist "Die Diplomatin"

Was wir bereits wissen
An den beiden kommenden Samstagabenden im Ersten verkörpert Natalia Wörner die Diplomatin Karla Lorenz, eine ebenso unkonventionelle wie mutige Frau.

Die Diplomatin Karla Lorenz (Natalia Wörner) wird weltweit bei heiklen Missionen eingesetzt. Sie steht deutschen Bürgern in Krisensituationen zur Seite. Im Dienst des Auswärtigen Amts meist für Sonderaufgaben unterwegs, muss die Titelheldin gefährliche Bewährungsproben meistern. Sie folgt dabei in erster Linie ihren eigenen moralischen Prinzipien und handelt zuweilen auch auf eigene Faust - womit sie bei ihren Vorgesetzten allerdings häufig auch auf Widerstand stößt.

Am Samstag, 30. April, zeigt das Erste um 20.15 Uhr "Die Diplomatin - Das Botschaftsattentat". Eigentlich sollte die Reihe schon 2015 starten, aber der Film "Die Diplomatin - Entführung in Manila" (folgt am 7. Mai, Das Erste, 20.15 Uhr) wurde nach den Novemberanschlägen von Paris abgesetzt. Nun aber zeigt Das Erste den zweiten Fall der Reihe zuerst - "Das Botschaftsattentat" ist aber auch eindeutig der fesselndere Film von beiden.

Trailer: "Die Diplomatin"

Was passiert in "Die Diplomatin - Das Botschaftsattentat"

Eine Sicherheitsübung in der deutschen Botschaft in Tunis unter Aufsicht der Diplomatin Karla Lorenz wird zum Fiasko. Mitarbeiterin Esra (Halima Ilter) schleust ein islamistisches Terrorkommando ins Gebäude. Es nimmt Karla, Botschafter Saalmüller (Hans-Jochen Wagner) und sein Personal als Geiseln und droht mit ihrer Hinrichtung, falls die tunesische Regierung Gesinnungsgenossen nicht freilässt. Kann der Leiter des Krisenstabs Thomas Eick (Thomas Sarbacher) die tunesische Regierung überzeugen, die Forderung der Terroristen zu erfüllen?

Wer sollte sich "Die Diplomatin" anschauen?

Alle, die sehen möchten, unter welchem Druck Diplomaten in Krisensituationen stehen.

Warum muss ich "Die Diplomatin" sehen?

Weil dieser Film ein beklemmend gut gemachtes Horrorszenario ist.

Für Fans von ...

"Meister des Todes", "Todesspiel", "Waffenstillstand" oder "Gegen den Sturm!"

GOKA-Wertung

Kommentare einblenden

"Zürich-Krimi" im Ersten - Top oder Flop?

Borchert gerät ins Visier der Polizei.
Borchert gerät ins Visier der Polizei.
Foto: Das Erste
"Borcherts Fall" war der Auftakt zur neuen "Zürich-Krimi"-Reihe im Ersten. Hat er Ihnen gefallen?
Mehr lesen