Anne Hathaway: Pilotin im Gewissenskonflikt

Von der "Wunderland"-Königin zur Dronen-Pilotin: Anne Hathaway (33)
Von der "Wunderland"-Königin zur Dronen-Pilotin: Anne Hathaway (33)
Foto: © Jason Kempin/Getty Images
Was wir bereits wissen
Die "Alice im Wunderland"-Königin übernimmt die Hauptrolle im Thriller „Grounded“.

Im vergangenen Jahr stand Anne Hathaway bereits in dem Ein-Personen-Stück "Grounded" in New York auf der Bühne – als Pilotin der Air Force, die die Kampfeinsätze einer Drohne lenkt und Gewissensbisse bekommt. Für ihre Darstellung erhielt Hathaway begeisterte Kritiken – und auch ihr selbst gefiel das Stück so gut, dass sie die Filmrechte erwarb. Nun soll die Kinoadaption mit Hathaway als Produzentin und Hauptdarstellerin umgesetzt werden, Theaterautor George Brant wird das Drehbuch verfassen. Im Gegensatz zum Bühnenstück wird Hathaway in der Kinoversion von einigen Darstellerkollegen unterstützt werden, weitere Details zur Besetzung sind allerdings noch nicht bekannt.

Anne Hathaway über ihr Theater-Projekt "Grounded"

Bereits zwei weitere Filme haben sich letzter Zeit mit Dronen und den Diskussionen um ihre Nutzung beschäftigt: Andrew Nicchols bei uns 2015 als DVD-Premiere erschienender Thriller "Good Kill – Tod aus der Luft" mit Ethan Hawke sowie das hierzulande bislang unverföffentlichte Drama "Eye in the Sky" mit GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Helen Mirren. Bevor Anne Hathaway als Pilotin durchstartet, ist sie hierzulande ab 26. Mai in "Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln" zu sehen.

Trailer zu "Alice im Wunderland 2" (Kinostart: 26.5.2016)
Kommentare einblenden

Im Gespräch mit "Schrotten!"-Regisseur Max Zähle

Eine steile Filmkarriere im Blick: Regisseur Max Zähle (38) beim GOKA-Interview in seinem Liebligscafé in Hamburg Altona
Eine steile Filmkarriere im Blick: Regisseur Max Zähle (38) beim GOKA-Interview in seinem Liebligscafé in Hamburg Altona
Foto: © Pia Hoffmann
In unserer neuen Rubrik GOKA-Talents stellen wir einen jungen Filmemacher vor, der nach dem Gewinn des Studenten-Oscars mit der Komödie "Schrotten!" ein begeisterndes Spielfilmdebüt vorgelegt hat.
Mehr lesen