Helen Mirren als verrückte Witwe im Film über Winchester House

Helen Mirren
Helen Mirren
Foto: Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Was wir bereits wissen
Die GOLDENE KAMERA-Preisträgerin soll die Hauptrolle der Sarah Winchester in einem neuen Mystery-Thriller über das Winchester House spielen.

Mitten in Kalifornien, in der Stadt San Jose, steht das Winchester House. Erbaut von Sarah Winchester, der Witwe des Gewehrfabrikanten William Winchester, besteht das Anwesen aus sagenhaften 160 Räumen auf vier Etagen. Doch nicht nur die Größe macht das Haus zu etwas Besonderem, sondern vor allem die Bauweise: Das Gebäude ist wie ein riesiges Labyrinth angelegt, mehrere Geheimgänge ziehen sich hindurch, Treppen führen erst einige Stufen hinab und dann wieder hinauf, hinter einigen Türen lauert ein Abgrund. Angeblich soll Sarah Winchester von der Furcht besessen gewesen sein, im Schlaf von den Geistern der mit Winchester-Gewehren Getöteten heimgesucht und umgebracht zu werden, und wollte sich so schützen.

Ein Stoff, aus dem (Horror-)Filme gemacht werden – und so inspirierten die Geschichten und Gerüchte um das Haus auch schon Stephen King zu seinem Drehbuch der dreiteiligen Miniserie "Stephen Kings Haus der Verdammnis". In einem neuen Kinofilm, über dessen Rechte zurzeit bei den Filmfestspielen in Cannes verhandelt werden, soll nun GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Helen Mirren ("Die Queen) die Hauptrolle der Sarah Winchester spielen. Der Dreh soll noch in diesem Jahr in San Jose und Australien stattfinden, die Regie übernehmen die Brüder Michael und Peter Spierig ("Daybreakers").

So sah das Horror-Haus in der von Stephen King geschriebenen Serie aus:

Trailer "Stephen Kings Haus der Verdammnis"
Kommentare einblenden

"Warcraft"-Regisseur Duncan Jones dreht als nächstes in Berlin

Regisseur Duncan Jones
Regisseur Duncan Jones
Foto: Theo Kingma
Für das Sci-Fi-Projekt "Mute" kehrt der gebürtige Engländer an die alte Wirkungsstätte seines Vaters David Bowie zurück.
Mehr lesen