Daniel Craig: Nie mehr 007?

Nie wieder Bond? Daniel Craig (48)
Nie wieder Bond? Daniel Craig (48)
Foto: ©Sean Gallup/Getty Images
Was wir bereits wissen
Der Bond-Darsteller hat sich nach englischen Presseberichten angeblich entschieden, in Geheimagenten-Rente zu gehen.

Für vier Bond-Abenteuer stand er seit neun Jahren erfolgreich vor der Kamera. Doch schon seit dem Kinostart von "Spectre" im November 2015 hält sich das Gerücht, dass Daniel Craig keine Lust mehr auf die Rolle des legendären Agenten hat. Nun berichtet die britische Zeitung "Daily Mail", dass Craig sich endgültig entschieden – und einen Deal über fast 90 Millionen Euro (68 Millionen britische Pfund) für zwei weitere Filme als Hauptdarsteller und Co-Produzent abgelehnt hat. Angeblich seien die Verantwortlichen bei den MGM-Studios sogar bereit gewesen, mit den Dreharbeiten zum 25. Bond-Streifen zu warten, bis Craig seinen aktuellen Auftrag abgeschlossen hat: Der Star steht für die TV-Serie "Purity" nach einem Roman von Jonathan Frantzen vor der Kamera. Doch Craig gibt, so die "Daily Mail", Knieprobleme und Erschöpfung als Grund für seine endgültige Absage an.

Die Spekulationen über einen möglichen Nachfolger sind damit wieder in vollem Gange. Als aussichtsreichste Kandidaten gelten Idris Elba, Damien Rice, Tom Hardy und nun auch Tom Hiddleston, seit dieser kürzlich gesichtet wurde, als er sich mit "Bond"-Regisseur Sam Mendes in einem Londoner Hotel traf. Wann das neue 007-Abenteuer in die Kinos kommen soll, ist noch nicht bekannt.

Trailer: Craig als Bond in "Spectre"
Kommentare einblenden

Dwayne Johnson: Konkurrenz für Jason Bourne

Dwayne Johnson (44)
Dwayne Johnson (44)
Foto: ©Kevin Winter/Getty Images
Weitere Thriller von Robert Ludlum sollen eine umfangreiche Filmreihe bekommen.
Mehr lesen