Drehstart für Mega-Projekt "Babylon Berlin"

Volker Bruch als Kommissar Gereon Rath
Volker Bruch als Kommissar Gereon Rath
Foto: ©obs/ARD Das Erste/X Filme
Was wir bereits wissen
Regisseur Tom Tykwer dreht TV-Serie mit Rekordbudget von knapp 40 Millionen Euro.

In Berlin stehen seit dieser Woche zahlreiche bekannte Schauspieler für die Serie "Babylon Berlin" vor der Kamera. An mehr als 180 Drehtagen sollen bis Ende des Jahres gleich zwei Staffeln mit je acht 45-minütigen Folgen entstehen. Volker Bruch ("Unsere Mütter, unsere Väter") spielt darin den Kommissar Gereon Rath, der im Berlin der Zwanziger Jahre auf Verbrecherjagd geht. An seiner Seite spielen zahlreiche bekannte Darsteller wie Matthias Brandt, Peter Kurth, Hannah Herzsprung, Benno Fürmann, Fritzi Haberlandt, Misel Maticevic und Jeanette Hain. Auf dem Regiestuhl nehmen neben Tom Tykwer auch Achim von Borries und Hendrik Handloegten Platz. Alle drei Regisseure arbeiteten auch gemeinsam die Drehbücher aus.

Die Serie zählt zu einem der aufwändigsten Projekte der deutschen TV-Geschichte: Neben den 250 Sprechrollen stehen in den kommenden Monaten etwa 5000 Komparsen vor der Kamera. Der Szenenbildner Uli Hanisch ("Das Parfum") hat für den Dreh einen kompletten originalgetreuen Straßenzug entworfen, der in Babelsberg errichtet wird, weitere Schauplätze sollen Originalmotive in Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen sein. Die Ausstrahlung der knapp 40 Millionen Euro teuren Produktion ist für 2017 bei Sky und 2018 im Ersten geplant.

Kommentare einblenden

Daniel Craig: Nie mehr 007?

Nie wieder Bond? Daniel Craig (48)
Nie wieder Bond? Daniel Craig (48)
Foto: ©Sean Gallup/Getty Images
Der Bond-Darsteller hat sich nach englischen Presseberichten angeblich entschieden, in Geheimagenten-Rente zu gehen.
Mehr lesen