Biopics: Wie gut spielen diese Stars die Stars?

Was wir bereits wissen
Biopics, Filmbiografien, beleuchten den Glanz, aber auch das Elend von großen Menschen.

Biopics sind so reizvoll, weil die Lebensgeschichten der Helden eben hergeben, was ein gutes Drehbuch braucht: Liebe und Hass, Freundschaft und Verrat, Erfolg und Anfeindung, gelegentlich auch Sex – und das alles vor dem Hintergrund zeitgeschichtlicher Entwicklungen, versehen mit dem publikumswirksamen Stempel: "Alles real!" Wenn dann noch die Hauptdarsteller passen, wird der Film im Handumdrehen zum Erfolg. Anders, wenn die Besetzung nicht perfekt ist.

Diese kommenden Biopics sind umstritten:

"Jacky": Natalie Portman ist im kommenden Jahr als JFK-Gattin Jackie Kennedy zu sehen.

"Sully": Im Eastwood-Drama (ab 1.12.2106) spielt Tom Hanks Pilot Chesley Sullenberger, den "Helden vom Hudson".

"Nina": Zoe Saldana als Jazzlegende Nina Simone? Für viele Fans ein Affront – ihnen ist Saldana zu "weiß".

"All the Way": In der HBO-Serie (ab 21.5.) mimt Bryan Cranston den US-Präsidenten Lyndon B. Johnson.

Kommentare einblenden

Sir David Attenborough: Naturfilmer mit Mission

Naturfilmpionier Sir David Attenborough (90)
Naturfilmpionier Sir David Attenborough (90)
Foto: BBC/Polyband
Er ist der bekannteste Naturfilmer Welt und hat unzählige Preise gewonnen, so auch 1993 die GOLDENE KAMERA .
Mehr lesen