Wotan Wilke Möhring: Alt-Punk in Therapie

Die Hauptdarsteller Anke Engelke (3.v.l.) und Wotan Wilke Möhring (4.v.l.)
Die Hauptdarsteller Anke Engelke (3.v.l.) und Wotan Wilke Möhring (4.v.l.)
Foto: ©Riva Film/Georges Pauly
Was wir bereits wissen
Der Schauspieler steht zurzeit für die Tragikomödie "Happy Burnout" vor der Kamera. An seiner Seite: Anke Engelke.

Neues Projekt für Wotan Wilke Möhring: Seit einigen Tagen dreht der "Tatort"-Star in Hamburg die Tragikomödie "Happy Burnout". Darin spielt er den arbeitsunwilligen Lebenskünstler Fussel, der mit seiner Sachbearbeiterin im Arbeitsamt einen Deal abschließt – und mit der Diagnose Burnout zur Therapie in einer stationären Klinik landet. Dort mischt er bald nicht nur das Leben der "echten" Patienten mächtig auf, sondern bringt auch die Therapeutin Alexandra (Anke Engelke) regelmäßig auf die Palme.

Bei "Happy Burnout" arbeitet Wotan Wilke Möhring erneut mit Regisseur André Erkau und Drehbuchautor Gernot Griksch zusammen. Die drei hatten bereits gemeinsam die Tragikomödie "Das Leben ist nichts für Feiglinge" (2013) realisiert. In Nebenrollen sind Kostja Ullmann ("Groupies bleiben nicht zum Frühstück"), Julia Koschitz ("Hin und weg") sowie Michael Wittenborn ("Wir sind die Neuen") zu sehen. Der Kinostart ist für 2017 geplant.

Wotan Wilke Möhring ist ab dem 2. Juni auch in der Komödie "Seitenwechsel" im Kino zu sehen: Gemeinsam mit Mina Tander spielt er ein zerstrittenes Ehepaar, das nach einem Blitzschlag die Körper tauscht.

Trailer "Seitenwechsel" (Kinostart: 2.6.)
Kommentare einblenden

"Ellas Entscheidung": Gibt es ein Recht auf ein gesundes Kind?

Ella Herlinger (Petra Schmidt-Schaller) und ihre Schwester Johanna (Anna Schudt) gehen nebeneinander eine Straße entlang.
Ella Herlinger (Petra Schmidt-Schaller) und ihre Schwester Johanna (Anna Schudt) gehen nebeneinander eine Straße entlang.
Foto: © ZDF / Erika Hauri
Im TV-Drama "Ellas Entscheidung" (30. Mai, 20.15 Uhr, ZDF) wird das heikle Thema Präimplantationsdiagnostik toll aufbereitet.
Mehr lesen