Die große Nacht der Talente

Was wir bereits wissen
Wir waren beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016 und haben für unsere Rubrik "GOKA-Talents" nach der Zukunft der deutschen Film- und Fernsehlandschaft Ausschau gehalten.

Vorhang auf für die Zukunft: Gestern wurde bereits zum 19. Mal der Studio Hamburg Nachwuchspreis verliehen, der in sieben Kategorien die Arbeit von Filmhochschulabsolventen und vielversrpechenden Jungschauspielern auszeichnet. Da wir uns von der GOLDENEN KAMERA von jeher die Förderung junger Talente auf die Fahnen geschrieben haben, waren wir als Partner im Hamburger Thalia Theater dabei und haben vor der festlichen Gala mit vier der nominierten Darsteller gesprochen.

Die Nominierten des Studio Hamburg Nachwuchspreises 2016 im Interview

Die nominierten Schauspieler beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016

Gro Swantje Kohlhof (21) wurde für die titelgebende Rolle der Rebecca im Bodensee-"Tatort: Rebecca" nominiert. Für ihre Gänsehaut erzeugende Darstellung eines Entführungsopfers, das über Jahre als Sklavin gehalten wurde, wurde sie später am Abend mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis als "Beste Nachwuchsdarstellerin" ausgezeichnet.

Teaser zum "Tatort: Rebecca"

Damian Hardung (17) wurde für die Rolle des Jonas in der VOX-Serie "Club der roten Bänder" nominiert, in der sich eine Gruppe jugendlicher Krebspatienten vom Schicksal nicht unterkriegen lassen. Eine zweite Staffel ist derzeit in Arbeit.

Trailer zu "Club der roten Bänder"

Merlin Rose (23) wurde für die Rolle des Milan im Familiendrama "Aus der Haut" nominiert. Für seine Tour-de-Force-Performance eines Schülers, dessen schwules Coming-out ihn und seine Eltern emotional aus der Bahn wirft, erhielt er später am Abend als "Bester Nachwuchsdarsteller" den den Günter-Strack-Fernsehpreis.

Trailer zu "Aus der Haut"

Ole Fischer (28) wurde für die Rolle des Jens in der Comedy-Serie "Komm schon!" nominiert, in der eine frustrierte Sexualtherapeutin mit skurrilen Fällen konfrontiert wird. Der mit "Dorfpunks" ins Schauspielgeschäft eingestiegene Autodidakt glänzt als verschrobener Patient mit Frottee-Fetisch.

Teaser-Clip aus "Komm schon!"

Weitere Interviews vom Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016

Für die musikalische Untermalung der abendlichen Gala sorgte der gefeierte Newcomer Max Giesinger ("80 Millionen"), der selber keine Schauspielambitionen hegt...

Max Giesinger im Interview beim Studio Hamburg Nachwuchspreis

Zu den Laudatoren gehörte Frederick Lau ("Schrotten!"), der sich erstmals in dieser Funktion ausprobierte und dementsprechend nicht minder aufgeregt war als die Nominierten...

Frederick Lau im Interview beim Studio Hamburg Nachwuchspreis

Schauspielerin Claudia Michelsen laudatierte für Anne Zohra Beröche, die für "24 Wochen" den Nachwuchspreis in der Kategorie "Beste Regie" erhielt.

Claudia Michelsen im Interview beim Studio Hamburg Nachwuchspreis

Moderiert wurde die Verleihung vom Sport- und Talkshow-Charmeur Alexander Bommes, der von dieser besonderen Veranstaltung einfach nicht lassen kann...

Moderator Alexander Bommes beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016

Zu den rund tausend geladenen Gästen zählten auch zahlreiche Prominente aus Film- und Fernsehen, unter ihnen "Tatort"-Kommissar Oliver Mommsen, der im Nachwuchs die kreative Zukunft des deutschen Entertainments sieht und sich kurz vor der Show auch nicht vom plötzlichen Theater-Bimmeln aus der Fassung bringen ließ...

Oliver Mommsen im Interview beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016

Auch Max Hegewald, GOLDENE KAMERA Nachwuchspreis 2011, bekamen wir für ein Interview vor die Linse und sprachen mit ihm über die Aufregung vor Preisverleihungen und wie wichtig Auszeichnungen für den Nachwuchs sind...

Max Hegewald im Interview beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016

Interviews: Alexander Attimonelli

Kommentare einblenden

Promis unter Hypnose: Blamage oder großer Auftritt?

Jörg Krusche (l.), Michaela Schaffrath und Moderator Oliver Geissen
Jörg Krusche (l.), Michaela Schaffrath und Moderator Oliver Geissen
Foto: RTL / Frank W. Hempel
In der neuen Samstagabendshow "Schau mir in die Augen" (4. Juni, 20.15 Uhr, RTL) treten Promis unter Hypnose zu Spielen an.
Mehr lesen