"The Office"-Filmableger von und mit Ricky Gervais bei Netflix

Netflix-Fan Ricky Gervais
Netflix-Fan Ricky Gervais
Foto: ©Frazer Harrison/Getty Images
Was wir bereits wissen
Der Streamingdienst Netflix sichert sich die Rechte am "The Office"-Filmableger. Ricky Gervais wird Regisseur und übernimmt die Hauptrolle.

Nach der Komödie "Special Correspondents" arbeitet Ricky Gervais erneut mit Netflix zusammen: Die Pseudo-Dokumentation "David Brent: Life On The Road", ein Ableger der Kult-Serie "The Office" im Langfilmformat, wird in Kürze bei dem Streamingdienst zu sehen sein. Ricky Gervais übernimmt nicht nur die Hauptrolle, sondern hat auch auf dem Regiestuhl Platz genommen. In dem Film versucht Gervais peinlicher Protagonist David Brent, den Büroalltag hinter sich zu lassen und als Rockstar ganz groß rauszukommen. In Neuseeland, Australien, Irland und dem Vereinigten Königreich soll die so genannte Mockumentary im Spätsommer in die Kinos kommen, in allen anderen Filmmärkten vertreibt Netflix die Produktion. "Mir ist es lieber, wenn 20 Millionen Leute den Film sehen, als wenn ihn eine halbe Million im Kino sieht", so Gervais über die erneute Zusammenarbeit.

Mit dem BBC-Hit "The Office" gelang dem britischen Comedian der Durchbruch. Die Serie wurde auch mit großem Erfolg in den USA neu aufgelegt (dort mit Steve Carell in der Hauptrolle). Hierzulande ist vor allem die deutsche Variante "Stromberg" mit Christoph Maria Herbst bekannt.

Ricky Gervais kündigt den neuen Deal an
Kommentare einblenden

Mission Verführung: Wer wird das neue "Bond-Girl"?

Wer darf an der Seite von James Bon 007 ein gefährliches Abenteuer erleben?
Wer darf an der Seite von James Bon 007 ein gefährliches Abenteuer erleben?
Foto: Getty
Gleich zwei Bollywood-Schauspielerinnen sollen gute Chancen haben, als Bond-Girl eine der weltweit bekanntesten Filmrollen zu ergattern – im 25. Einsatz von 007.
Mehr lesen