"Star Trek"-Star Anton Yelchin ist tot

Anton Jelchin starb am 19. Juni 2016 bei einem tragischen Unfall und wurde nur 27 Jahre alt
Anton Jelchin starb am 19. Juni 2016 bei einem tragischen Unfall und wurde nur 27 Jahre alt
Foto: © Neilson Barnard/Getty Images
Was wir bereits wissen
Der in St. Petersburg geborene Hollywood-Schauspieler verstarb gestern bei einem Autounfall. Er wurde nur 27 Jahre alt.

Die Meldung schlug ein wie ein Photonentorpedo. In der Nacht zum Sonntag wurde Anton Yelchin tot vor seinem Haus im San Fernando Valley aufgefunden – eingeklemmt zwischen seinem eigenen Auto und einer Ziegelwand. Während die Polizei von einem tragischen Unfall ausgeht, zeigt sich Hollywood tief geschockt. Als einer der ersten ließ J.J. Abrams die Öffentlichkeit via Twitter an seiner tiefen Trauer teilhaben...

Mit Abrams' "Star Trek"-Prequel-Saga wurde der 1989 in St. Petersburg geborenen Sohn eines russischen Eiskunstläuferpaares schlagartig der breiten Filmöffentlichkeit bekannt. Dabei war der Part des jungen Enterprise-Offiziers Pavel Chekov, den Yelchin 2009 in "Star Trek" und 2013 in "Star Trek: Into Darkness" verkörpert hat, nicht die einzige ikonische Rolle, die der in Los Angeles aufgewachsene Jungstar ausgefüllt hat. So spielte er unter anderem den jungen Kyle Reese in "Terminator: Die Erlösung" (2009) und im "Die rabenschwarze Nacht"-Remake "Fright Night" (2011) den Hobby-Vampirjäger Charley Brewster.

Zuletzt war Anton Yelchin, der 2006 in Nick Cassavetes' Biopic "Alpha Dog - Tödliche Freundschaft" an der Seite von Justin Timberlake seinen schauspielerischen Durchbruch feierte, im Hardcore-Thriller "Green Room" zu sehen. Am 21. Juli dürfen wir uns noch einmal an seiner von schüchternem Charme geprägten Leinwandpräsenz erfreuen, wenn "Star Trek: Beyond" in unseren Kinos startet, und von Anton Yelchin alias Pavel Chekov persönlich Abschied nehmen.

2. Trailer zu "Star Trek: Beyond" (Kinostart: 21.7.2016)
Kommentare einblenden

"MTV Unplugged": Eigenes Konzert für Westernhagen

Marius Müller-Westernhagen
Marius Müller-Westernhagen
Foto: Lars Baron/Getty Images
Sänger Marius Müller-Westernhagen und Regisseur Fatih Akin ("Soul Kitchen") haben sich für ein ganz besonderes Projekt zusammengefunden – einen Auftritt in der Reihe "MTV Unplugged".
Mehr lesen