"The Get Down": Ab August bei Netflix

Bild vom Dreh von "The Get Down"
Bild vom Dreh von "The Get Down"
Foto: Netflix
Was wir bereits wissen
Seit dem 12. August zeigt Netflix die ersten sechs Folgen der Hip-Hop-Drama-Serie "The Get Down". Der australische Regisseur Baz Luhrmann arbeitete zehn Jahre an diesem Projekt.

Nach Kinohits wie "Moulin Rouge" und "Der große Gatsby" hat sich Baz Luhrmann mit dem Musikdrama "The Get Down", das im New York der 1970er Jahre spielt, einen Traum verwirklicht. Anhand der Erlebnisse einer Teenagerclique aus der South Bronx erzählt er darin die Geburtsstunde von HipHop, Punk und Disco.

Trailer zur 1. Staffel "The Get Down"

Luhrmann ist als ausführender Produzent an Bord und hat bei der ersten Folge die Regie übernommen. An seiner Seite wirken seine Frau Catherine Martin mit, die für ihre Arbeit als Kostüm- und Szenenbildnerin bereits vier Oscars gewonnen hat, sowie der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Autor Stephen Adly Guirgis. Prominentester Name bei der Besetzung sind Giancarlo Esposito ("Breaking Bad") und Will-Smith-Sprössling Jaden Smith.

Luhrmann und Martin arbeiten seit zehn Jahren an dem Projekt, was die Kostümbildnerin im Interview mit dem US-Magazin "Gotham" wie folgt erklärt: "Es ist so ein umfangreiches Format mit so vielen Protagonisten, dass ein Film nicht das richtige Medium zu sein schien. Mit Partnern wie Sony und Netflix erhielt Baz eine Arbeitsfläche, die groß genug war, um die Geschichte auf die von ihm gewünschte Weise zu erzählen." Die ersten sechs Folgen werden ab dem 12. August 2016 weltweit bei Netflix ausgestrahlt.

Kommentare einblenden

EM-Kommentatoren: Die heimlichen Spielmacher

Seit 25 Jahren dabei: ZDF-Kommentator Béla Réthy
Seit 25 Jahren dabei: ZDF-Kommentator Béla Réthy
Foto: ZDF / Jean-Francois Deroubaix
Fußball-Kommentatoren wie Béla Réthy sind die Stimmen der EM. Wie arbeiten sie genau?
Mehr lesen