Mehr Vielfalt bei der Oscar-Academy

Kann zukünftig über die Oscars entscheiden: Emma Watson (26)
Kann zukünftig über die Oscars entscheiden: Emma Watson (26)
Foto: ©Mike Coppola/Getty Images
Was wir bereits wissen
Hollywood will ab sofort mehr Frauen und ethnische Minderheiten entscheiden lassen.

In diesem Jahr hagelte es bei der Bekanntgabe der Nominierungen für die Ocar-Verleihung heftige Kritik: Zum zweiten Mal in Folge waren ausschließlich weiße Schauspieler nominiert. Als Reaktion darauf hat die Oscar-Academy nun 683 Filmschaffende als neue Mitglieder eingeladen – 46 Prozent davon sind Frauen und 41 Prozent gehören ethnischen Minderheiten an, ein neuer Rekord. Acadamy-Präsdentin Cheryl Boone Isaacs kündigte an, den Anteil der nicht-weißen und der weiblichen Mitglieder bis zum Jahr 2020 verdoppeln zu wollen. Die Mitglieder der Organisation entscheiden jedes Jahr, wer mit den weltweit begehrtesten Filmpreisen ausgezeichnet wird.

Zu den neu eingeladenen Mitgliedern zählen "Star Wars"-Darsteller John Boyega, Emma Watson ("Harry Potter"), Idris Elba ("Mandela – Der lange Weg zur Freiheit"), Rapper und Schauspieler Ice Cube sowie Brie Larson und Alicia Vikander, die in diesem Jahr den Oscar mit nach Hause nehmen konnten. Auch deutsche Filmschaffende erhielten eine Einladung, darunter an die Regisseurinnen Margarethe von Trotta ("Die verlorene Ehre der Katharina Blum") und Maren Ade, die gerade in Cannes für ihren Film "Toni Erdmann" von der internationalen Kritik gefeiert wurde. Insgesamt verteilen sich die Einladungen auf Frauen und Männer aus 59 Ländern. Eine Übersicht über alle potentiellen Neuzugänge, die die Einladung nun noch annehmen müssen, findet man auf der Webseite der Academy.

Kommentare einblenden

Die 10 besten Serienstarts im Juli

Romantikoffensive auf den Spuren von "Downton Abbey": Aidan Turner als Bürgerkriegsheimkehrer Ross "Poldark"
Romantikoffensive auf den Spuren von "Downton Abbey": Aidan Turner als Bürgerkriegsheimkehrer Ross "Poldark"
Foto: © BBC
Von wegen Sommerloch! In diesem Monat bringen die deutschen Fernsehsender und VoD-Anbieter eine kleine Flut an Seriendebüts an den Start, die in der eigenen Programmplanung für bestes Entertainment sorgen dürften.
Mehr lesen