Dieter Wedel: "Sandy Mölling hat mich sofort beim Skype-Casting überzeugt!"

Regisseur Dieter Wedel (73)
Regisseur Dieter Wedel (73)
Foto: Johannes Simon/Getty Images
Was wir bereits wissen
GOLDENE KAMERA-Preisträger Dieter Wedel verrät exklusiv, wie Sängerin Sandy Mölling ihn beim Skype-Casting mit dem Evergreen 'Ich hätt getanzt heut Nacht' begeisterte.

Vom bitterarmen Blumenmädchen zur High-Society-Lady: In der neuesten Adaption des Erfolgsmusicals "My Fair Lady" brilliert Ex-"No Angels"-Star Sandy Mölling (35, "Daylight In Your Eyes") als Underdog Eliza Dolittle, die vom Sprachforscher Henry Higgins (Cusch Jung, 57, "Cabaret") gesellschaftstauglich gemacht wird.

Doch wie kam es zu der Hauptrolle? "Ganz einfach", verrät der Star-Regisseur und Intendant der 66. Bad Hersfelder Festspiele, Dieter Wedel (73, "Der König von St. Pauli") GOLDENE KAMERA in der Halbzeitpause der Musical-Premiere – "Sandy hat mich sofort überzeugt, als sie mir beim Skype-Casting den Evergreen 'Ich hätt getanzt heut Nacht' vorsang. Denn sie hat die letzten Worte – ‚und noch viel mehr’! – derart verheißungsvoll betont, dass ich schlagartig hellhörig wurde und mich prompt für Sandy entschied. Und das, obwohl ich sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal live gesehen habe – weil sie auf Malibu und ich auf Mallorca war!"

Der Erfolg gibt Wedel Recht: Beinahe alle Vorstellungen von "My Fair Lady" unter der Regie von Cusch Jung sind bereits ausverkauft. Nach der Premiere gab es minutenlang Standing Ovations für das Star-Ensemble um Sandy Mölling, Ilja Richter (63, "Forsthaus Falkenau"), Gunther Emmerlich (71, "Die lustigen Weiber von Windsor") und Gertraud Jesserer (72, "Wer liebt, dem wachsen Flügel).

Kein Wunder, denn das Mölling-Musical ist märchenhaft – und erinnert mitunter sogar an Julia Roberts' Verwandlung in "Pretty Woman" bzw. Daenerys Targaryen in "Game of Thrones". Wedel: "Sandys blonde Langhaarperücke war eine Idee in letzter Minute!"

GoKa-Fazit

Aufwändige Kostüme (besonders in der Ascot-Szene), geschliffen zugespitzte Dialoge, moderne Neuinterpretationen der Songs und sogar Stepeinlagen – eine Idee der renommierten Choreographin Melissa King – haben einen Run auf die Karten ausgelöst und lassen Wedel schon jetzt leise versprechen, dass es "My Fair Lady" – genau wie "Hexenjagd" mit Richy Müller ("Tatort"), Elisabeth Lanz ("Tierärztin Dr. Mertens") und Motsi Mabuse ("Let's Dance") – höchstwahrscheinlich auch in der 67. Festspielsaison 2017 in Bad Hersfeld geben wird.

Text: Mike Powelz

Kommentare einblenden

"MTV Unplugged": Eigenes Konzert für Westernhagen

Marius Müller-Westernhagen
Marius Müller-Westernhagen
Foto: Lars Baron/Getty Images
Sänger Marius Müller-Westernhagen und Regisseur Fatih Akin ("Soul Kitchen") haben sich für ein ganz besonderes Projekt zusammengefunden – einen Auftritt in der Reihe "MTV Unplugged".
Mehr lesen