"GoT"-Fans gucken in die Röhre: Staffel 7 startet erst im Sommer 2017

Arya Stark (Maisie Williams) blickt nach Ende der 6. "Game of Thrones"-Staffel einer längeren Pause entgegen
Foto: © HBO
Was wir bereits wissen
Schock in Westeros: Der nächste "Game of Thrones"-Reigen umfasst nur sieben Folgen und verschiebt sich um mehrere Monate.

Die Gerüchte kursierten schon länger, jetzt sind die Befürchtungen der "Game of Thrones"-Fans wahr geworden: Der Sender HBO hat bestätigt, dass die siebte Staffel von "Game of Thrones" nicht wie üblich im April, sondern erst im Sommer 2017 starten wird – also erst in etwa einem Jahr. Schuld ist ausgerechnet das gute Wetter: "Nachdem der Winter bei 'Game of Thrones' angekommen ist, sind die beiden Showrunner David Benioff und D.B. Weiss der Ansicht, dass es angemessen wäre, die Dreharbeiten später zu beginnen, wenn das Wetter sich ändert", so HBO-Programmchef Casey Bloys. Die Filmcrews werden also im Spätsommer ihre Arbeit aufnehmen und dann die kälteren Temperaturen des Winters nutzen. Die Dreharbeiten finden hauptsächlich in Nordirland statt, mit weiteren Drehorten in Spanien und in Island.

Doch damit nicht genug: Wie außerdem bekannt wurde, wird Staffel 7 – die vorletzte Staffel – aus gerade mal sieben statt der üblichen zehn Folgen bestehen, die achte und letzte Staffel dann eventuell sogar nur aus sechs Folgen. Gute Nachrichten gab es immerhin für Staffel sechs: Die jüngst beendete Staffel ist Spitzenreiter bei den Emmy-Nominierungen und hat bei der diesjährigen Verleihung am 18. September die Chance auf insgesamt 23 der begehrten Preise.

Die Free-TV-Premieren der Woche

Top-Stars in sehenswerten TV-Premieren: Sido in "Blutsbrüdaz", Ulrich Tukur in "Herr Lenz reist in den Frühling" und Bradley Cooper mit Amy Adams in "American Hustle".
Foto: Pro Sieben / Das Erste / Tobis
Zwischen EM und Olympia herrscht im Fernsehen Sauregurkenzeit? Pustekuchen! Dank dieser sechs TV-Highlights ist in der Woche vom 18. bis 24. Juli für jeden Filmgeschmack etwas dabei...
Mehr lesen