Was kommt noch 2016? TV-Events "Made in Germany"

Franka Potente, Wotan Wilke Möhring, Maximilian Brückner und Florian David Fitz sind 2016 in Hauptrollen aufwendiger Produktionen zu sehen.
Franka Potente, Wotan Wilke Möhring, Maximilian Brückner und Florian David Fitz sind 2016 in Hauptrollen aufwendiger Produktionen zu sehen.
Foto: ARD / RTL / Degeto
Was wir bereits wissen
In der zweiten Jahreshälfte 2016 dürfen wir auf eine ganze Reihe fiktionaler TV-Highlights gespannt sein.

Wenn Ende August mit den Olympischen Sommerspielen in Rio auch das zweite große Sportevent des Sommers beendet ist, nehmen die TV-Sender wieder Erstausstrahlungen ins Programm und setzen dabei vermehrt auf hochwertige Eigenproduktionen. Wir stellen die Highlights vor, die uns bis Ende des Jahres erwarten und hoffentlich bestens unterhalten.

"Die vierte Gewalt"

Polit-Thriller: Der alleinerziehende Vater und freie Journalist Jan Schulte (Benno Führmann) hofft mit einem Scoop den Sprung zur Festanstellung bei seiner Berliner Tageszeitung zu machen: Ihm werden Informationen zugespielt, dass die Gesundheitsministerin ihrem Bruder eine exklusive Herztransplantation ermöglicht haben soll. Doch nach kurzer Zeit verschwinden die belastenden Unterlagen rätselhafterweise und er wird in undurchschaubare Machenschaften auf höchster Ebene verstrickt.

Sendetermin für "Die vierte Gewalt": 26.08. 20.15 Uhr, Arte

"Terror" (nach Ferdinand von Schirach)

Justizdrama als größtes Live-Experiment im deutschen TV: Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten? Das Gericht steht vor einer schweren Entscheidung. Durfte der Kampfpilot Lars Koch (Florian David Fitz) eine Lufthansa-Maschine abschießen, um zu verhindern, dass ein Terrorist das Flugzeug auf die vollbesetzte Allianz Arena stürzen lässt? Weil es keinen Befehl gab und er sich eigenmächtig über geltendes Recht hinwegsetzte, muss sich der 31-Jährige jetzt verantworten. Ist Lars Koch ein Held oder ein Mörder? Darüber verhandelt die große Strafkammer des Schwurgerichts Berlin. Im Anschluss an die Schlussplädoyers ist allerdings nicht das Gericht, sondern der TV-Zuschauer in einer multimedialen Abstimmung aufgefordert, über Schuld oder Unschuld zu urteilen.

Sendetermin für "Terror": 17.10. 20.15 Uhr, Das Erste

"Kästner und der kleine Dienstag"

Berlin 1929: Gerade hat Erich Kästner (Florian David Fitz) sein erstes Kinderbuch "Emil und die Detektive" auf den Markt gebracht, das sich in kürzester Zeit zum Bestseller entwickelt. Der achtjährige Hans-Albrecht Löhr schreibt Kästner einen glühenden Fanbrief. Über die Jahre entwickelt sich eine enge Freundschaft zwischen dem Schriftsteller und Hans, die durch die Machtergreifung der Nazis auf eine harte Probe gestellt wird. Kästners Bücher werden verboten und aus Hans wird ein "Primaner in Uniform" - für den Pazifisten Kästner fast unerträglich.

Sendetermin für "Kästner und der kleine Dienstag": voraussichtlich Oktober 2016, Das Erste

"Jack the Ripper"

Horror-Thriller: Fast 130 Jahre nach den grausamen Whitechapel-Morden ist das Rätsel um den skrupellosen Serienmörder noch immer ungeklärt. SAT.1 erzählt die blutige Geschichte über den Kannibalen von Whitechapel aus dem Blickwinkel einer jungen Deutschen: Anna Kosminski (Sonja Gerhardt) erlebt nach ihrer Ankunft in London einen Albtraum: Ihre Mutter ist verstorben und ihr Bruder Jakob (Vladimir Burlakov) wurde in eine Irrenanstalt eingewiesen! Die schlimm zugerichtete Leiche der Prostituierten Mary Jane Kelly wurde in Jakobs Bett gefunden – und Annas Bruder als Killer überführt.

Sendetermin für "Jack the Ripper": 31. Oktober, SAT.1

Der 1000. Tatort: "Taxi nach Leipzig"

Tatort-Remake: Die Jubiläums-Folge wird "Taxi nach Leipzig" heißen, genauso wie der legendäre erste "Tatort" mit NDR Kommissar Paul Trimmel (Walter Richter) aus dem Jahr 1970. Im "Tatort" des NDR ermitteln Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) gemeinsam. Sie werden mit einem ehemaligen Elite-Soldaten konfrontiert, der sich nach seinem Einsatz in Afghanistan an seiner Ex-Freundin rächen will.

Sendetermin für "Taxi nach Leipzig": voraussichtlich Oktober 2016, Das Erste

"Der Island-Krimi"

Krimi-Mehrteiler: In den zwei aufwendig inszenierten Kriminalfilmen spielt Franka Potente erstmals seit Jahren wieder in einer deutschen Produktion. Die Schauspielerin lebt seit mehreren Jahren in Los Angeles und hatte zahlreiche Gastauftritte in US-Serien, in der 2. Staffel der Sci-Fi-Serie "Dark Matter" übernimmt sie sogar eine wiederkehrende Rolle. Potente übernimmt die Rolle der forschen und gleichzeitig verletzlichen Kriminalautorin "Solveig Karlsdottir", die in Reykjavik zwei außergewöhnliche Kriminalfälle lösen muss. Die Drehbücher des US-amerikanischen Autors Don Bohlinger und Nils-Morton Osburg sollen sich perfekt ergänzen mit der mystischen Atmosphäre Islands.

Sendetermin für den "Island-Krimi": voraussichtlich Oktober 2016, Das Erste

"Pregau"

Trailer "Pregau"

Vierteiliges Kriminaldrama: Was für den Ösi-Polizisten Hannes Bucher (Maximilian Brückner) mit einer harmlosen nächtlichen Fahrzeugkontrolle beginnt, endet in einer fatalen Verstrickung schrecklicher Ereignisse. Auf einmal beginnt die Fassade zu bröckeln, und es tun sich in der vermeintlich heilen "Pregauer" Welt tiefe Abgründe und schwarze Wolken auf.

Sendetermin: voraussichtlich November 2016, Das Erste

"Der Tempel"

Drama-Serie: Krankenpfleger und Ex-Boxer Mark Tempel (Ken Duken) will nicht mehr länger zusehen, wie die Reichen und Mächtigen das Leben der Mittelständler in seinem Berliner Kiez bestimmen. Beim Kampf gegen eine Immobilienmafia nutzt er seine alten Kontakte in die Boxerszene und begibt sich damit ins kleinkriminelle Milieu - in das er sich nach und nach immer tiefer verstrickt.

Sendetermin für "Tempel": voraussichtlich November 2016, ZDFneo

"Winnetou"

Karl-May-Remake: Fast 50 Jahre nach dem letzten "Winnetou"-Kino-Abenteuer bringt RTL drei Karl-May-Klassiker als Event-Dreiteiler ins Fernsehen. Old Shatterhand wird von Wotan Wilke Möhring gespielt. Die Rolle des Winnetou übernimmt der internationale Shootingstar Nik Xhelilaj. Ihnen stehen bekannte Gegenspieler gegenüber: Jürgen Vogel macht als "Rattler" den Helden das Leben schwer und Fahri Yardim und Matthias Matschke machen sich auf zum Silbersee. Und es gibt ein Wiedersehen mit Mario Adorf, der sich als "Santer Senior" um seinen Sohn Michael Maertens als "Santer jr." sorgt.

Sendetermin für "Winnetou": voraussichtlich Dezember 2016, RTL

Weitere Produktionen, die voraussichtlich 2016 ihr Erstausstrahlung haben (Angaben ohne Gewähr):

"Zielfahnder - Flucht in die Karpaten"

Action-Thriller: Hanna Landauer (Ulrike C. Tscharre) und Sven Schröder (Ronald Zehrfeld) sollen den entflohenen Häftling Liviu Caramitru aufspüren und festnehmen. Der Gewaltverbrecher entzieht sich an der polnischen Grenze dem Zugriff der LKA-Beamten und versucht, in seiner rumänischen Heimat unterzutauchen. Mit Hilfe der rumänischen Kollegen nehmen die Zielfahnder seine Fährte in Bukarest wieder auf und verfolgen seine Spur über Bukarest bis tief in die fremde Welt eines entlegenen Dorfes am Fuße der Karpaten. Explosiv inszeniert von Thriller-Veteran Dominik Graf.

Sender: Das Erste

"Ein Mann unter Verdacht"

Thriller-Drama: Zwei Tage nach ihrer Geburtstagsparty verschwindet Thomas Altmanns (Mark Waschke) Frau Anja (Deborah Kaufmann). Indizien deuten auf ein Verbrechen hin und Thomas wird von der Polizei als möglicher Täter verdächtigt. Vor ihrem Verschwinden hatten sich das Paar heftig gestritten. Thomas beteuert seine Unschuld und findet eine Verbündete in der mit mit allen Wassern gewaschenen Anwältin Lavinia (Petra Schmidt-Schaller) - seiner Exfreundin. Je nach Perspektive zeigt der Krimi eine andere Wahrheit über das Verschwinden einer Frau.

Sender: ZDF

"Der Äthiopier"

Drama: Franks (Jürgen Vogel) Leben ist eine einzige Demütigung, bis er in Äthiopien ein neues Leben beginnt. Doch als er nach Deutschland zurückkehren muss, wird Frank Michalka wieder zum Bankräuber. Nach dem Überfall setzt er sich in die Mitte eines überfüllten Platzes und lässt sich bereitwillig von der Polizei festnehmen. Im Gefängnis droht er zu zerbrechen, bis die Strafrechtsreferandarin Sophie Kleinschmidt (Paula Kalenberg) sich seines Falles annimmt. Nach einer Kurzgeschichte von Ferdinand von Schirach.

Sender: ZDF

"Aufbruch"

Geschichts-Drama: Hilla Palm (Anna Fischer) will ihr Abitur machen und dann studieren. Doch als Tochter einer Putzfrau und eines Arbeiters ist dieser Werdegang im Deutschland der 1960er Jahre nicht unbedingt vorherbestimmt. Hilla wird aufgerieben zwischen den Zwängen und Einschränkungen ihrer Herkunft und dem, was die Zukunft ihr bieten könnte. Als sie auf dem Nachhauseweg das Opfer einer Vergewaltigung wird, droht dieses Trauma ihre Träume zu zerstören. Nach dem Roman von Ulla Hahn.

Sender: Das Erste

Kommentare einblenden

Wer ist die Talk-Queen im deutschen TV?

Anne Will, Maybrit Illner und Sandra Maischberger - das weibliche Polit-Talk-Trio im TV.
Anne Will, Maybrit Illner und Sandra Maischberger - das weibliche Polit-Talk-Trio im TV.
Foto: dpa / WDR
Zum Start der 4. Staffel des ungewöhnlichen Talkshow-Formats "Ich stelle mich" mit Sandra Maischberger suchen wir nach der Nummer 1 unter den Talkerinnen.
Mehr lesen