"Alki Alki" ist Startfilm der ZDF-Reihe "Shooting Stars"

Tobias (Heiko Pinkowski, l.) und Flasche (Peter Trabner, r.) beim Feiern.
Tobias (Heiko Pinkowski, l.) und Flasche (Peter Trabner, r.) beim Feiern.
Foto: ZDF / Dennis Pauls
Was wir bereits wissen
Vorhang auf für den talentierten Regie-Nachwuchs: Am Dienstag, 2. August, macht die witzige und tiefgründige Tragikomödie "Alki Alki" den Auftakt zur ZDF-Reihe.

Im etwas anderen Problemfilm von Jungregisseur Axel Ranisch ("Dicke Mädchen", "Ich fühl mich Disco") dreht sich alles um die beste Männerfreundschaft der Welt: den Alkohol.

Trailer zu "Alki Alki"

In "Alki Alki" (2. August, 23.30 Uhr, ZDF) ist Freund Flasche (Peter Trabner) immer an der Seite des Architekten Tobias (Heiko Pinkowski) - Flasche feiert, er tröstet und er versteht. Und Flasche zieht Tobias immer tiefer in den Abgrund.

Tobias verliert den Führerschein, Aufträge im Büro und gerät zunehmend mit seiner Frau Anika (Christina Große), den drei Kindern und seinem Kompagnon Thomas in Streit.

Als er einen Autounfall baut, der beinahe das Leben seiner Kinder kostet, wird Tobias klar, dass er die Freundschaft zu Flasche beenden muss. Doch Tobias kann Flasche nicht loswerden. Also dreht sich die mörderische Spirale weiter..

Mit "Alki Alki" erzählt Regisseur Axel Ranisch eine tiefgründige Geschichte über das Tabuthema Alkoholsucht. Die Sucht als eigenständige Figur einzuführen, als Freund, von dem man sich nur schwer trennen kann, gibt diesem Film trotz des ernsten Themas auch eine humorvolle Seite. Sicherlich hat der Film auch deshalb das Prädikat "besonders wertvoll" von der Deutschen Film- und Medienbewertung 2015 erhalten.

Den Soundtrack zum Film liefern Die Tentakel von Delphi, die auch im Film einen Auftritt als hart rockende Clubband haben und den Alkoholexzess von Tobias untermalt. Auch Rapper Käptn Pen, der drei Songs zum Soundtrack geschrieben hat, hat Soloauftritte im Film - als Sänger Troubadour.

Weitere TV-Premieren der Woche vom 1. bis 7. August:

Kommentare einblenden

Ende von "GoT" bestätigt – aber neue HBO-Serien in Sicht

Nikolaj Coster-Waldau and Jerome Flynn in Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer.
Nikolaj Coster-Waldau and Jerome Flynn in Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer.
Foto: © HBO
Nach der 8. Staffel "Game of Thrones" ist definitiv Schluss. Drei neue HBO-Serien laufen parallel zum US-Start bei Sky an.
Mehr lesen