Nicht verpassen: Die besten Free-TV-Premieren der Woche

Was wir bereits wissen
Frauenpower in der Woche vom 29. August bis 4. September: Free-TV-Premieren mit Franziska Weisz, Jördis Triebel und Catherine Deneuve. Weitere TV-Highlights.

29. August: "Ein Geheimnis im Dorf - Schwester und Bruder" (20.15 Uhr, ZDF)

Nach dem Unfall des Bürgermeisters übernimmt Stellvertreterin Irene (Franziska Weisz) die Amtsgeschäfte und legt sich bei vielem quer. Auch vor der eigenen Familie macht sie nicht halt und verhindert ein Baugeschäft des künftigen Schwiegervaters. Als sie sich auch noch gegen die Übernahme des Dorfgasthofes durch Sternekoch Paul Berger stemmt, wundern sich Bruder Georg (David Christopher Roth) und Freund Franz (Max von Thun). Was treibt Irene um?

Moderner Heimatfilm mit einer düsteren Grundstimmung.

29. August: "Poka - Heißt Tschüss auf Russisch" (0.05 Uhr, ZDF)

1990: Der Russlanddeutsche Alexander (Jurij Rosstalnyj) darf mit seiner Familie ausreisen. Die hohen Erwartungen an das vermeintliche Paradies treffen auf die nüchterne Realität. Die Bedingungen im Aufnahmelager sind hart.

Poetische Lovestory mit viel Seele.

30. August: "Madame empfiehlt sich" (20.15 Uhr, Servus TV)

Bettie (Catherine Deneuve, GOLDENE KAMERA 1994) hat genug von ihrem verschlafenen Wohnort in der Bretagne. Die finanziell angezählte Restaurantbesitzerin und Ex-Schönheitskönigin setzt sich in ihren alten Mercedes und fährt los. Eigentlich will sie nur Zigaretten holen, fährt aber immer weiter - ohne Ziel, wobei sie allerlei interessante Bekanntschaften macht. Als sie ihren Enkel Charly - von dem sie bislang gar nichts gewusst hatte - zum Großvater väterlicherseits bringen soll, nimmt die Odyssee eine unverhoffte Wendung ....

Catherine Deneuve zeigt, wie man das Leben richtig feiert!

Trailer zu  "Madame empfiehlt sich"

31. August: "Westen" (20.15 Uhr, Arte)

Berlin 1978: Der DDR-Chemikerin Nelly Senff (Jördis Triebel) gelingt mit ihrem Sohn Alexej (Tristan Göbel) die Ausreise in den Westen, wo sie sich ein besseres Leben erhofft. Doch auch dort gerät sie schnell in die Mühlen der Bürokratie, vor allem die der Geheimdienste. Ihr totgeglaubter Mann soll ein Spion gewesen sein.

Vielschichtiges Ost-West-Drama, das eine eigenartige Sogwirkung entfaltet. Deutscher Filmpreis für Jördis Triebel.

Trailer zu "Westen"

31. August: "Layla Fourie" (22.50 Uhr, Arte)

Auf der nächtlichen Autofahrt zum ersten Job überfährt die frischgebackene Sicherheitsexpertin Layla (Rayna Campbell) einen Mann. Aus Angst, Sohn und Job zu verlieren, trifft sie eine fatale Entscheidung.

Bewegende Gesellschaftsstudie aus Südafrika.

Trailer zu "Layla Fourie"

1. September: "Love Island" (22.25 Uhr, Arte)

Kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes machen Liliane (Ariane Labed) und Grebo (Ermin Bravo) Urlaub in Kroatien. Alles läuft bestens, bis sich Grebo in die Tauchlehrerin Flora (Ada Condeescu) verguckt, nicht ahnend, dass diese und Liliane ein Geheimnis haben.

Liebesreigen mit überraschendem Ende.

Englischsprachiger Trailer zu "Love Island"

2. September: "Verfehlung" (20.15 Uhr, Arte)

"Christus, Herr, du bist meine Hoffnung, mein Friede, mein Glück." Noch ist der Glaube des Gefängnisseelsorgers Jakob Völz (Sebastian Blomberg) unerschüttert, noch steht er fest auf dem Boden seines Alltags zwischen all den Kriminellen. Eine trügerische Normalität, die mit der Verhaftung seines Freundes und Kollegen Dominik (Kai Schumann) endet. Dominik steht im Verdacht, einen Jungen missbraucht zu haben ...

Gekonnt hat Drehbuchautor und Regisseur Gerd Schneider aus dem ernsten Thema ein packendes Drama inszeniert, in dem vor allem Sebastian Blomberg ("Zeit der Kannibalen") überzeugt.

Trailer zu "Verfehlung"

2. September: "RoboCop" (20.15 Uhr, RTL 2)

Ein finsterer Konzern macht aus den Resten des verletzten Cops Murphy (Joel Kinnaman) den Tötungs-Cyborg RoboCop.

Eher an Mega-Radau interessiertes Remake von Paul Verhoevens kultiger Action-Satire von 1987.

Trailer zu "RoboCop"

3. September: "In Fear" (23.40 Uhr, ZDFneo)

Tom (Iain De Caestecker) überredet Lucy (Alice Englert), mit ihm zu einem Konzert in Irland zu fahren und hat als besondere Überraschung für die Nacht vor dem Konzert ein Zimmer in einem abseits gelegenen Landhotel gebucht. Der Weg zu dem Hotel entpuppt sich allerdings als äußerst verschlungen. Lucy fühlt sich von einem gesichtslosen Mann mit weißer Maske verfolgt, und kurz darauf fährt Tom auf der Straße Max (Allen Leech) an. Max glaubt zu wissen, wer hinter den beiden her ist. Das Paar nimmt den verletzten Max im Auto mit. Er behauptet, sich gut in der Gegend auszukennen. Doch anstatt einen Ausweg aus dem furchterregenden Labyrinth zu finden, geraten sie immer tiefer in den Strudel des Grauens.

Der effektvolle Horrorthriller wurde bei seiner Premiere auf dem Gerardmer Fantasy Film Festival von einem begeisterten Publikum gefeiert.

Trailer zu "In Fear"

4. September: "Tatort: Die Kunst des Krieges" (20.15 Uhr, Das Erste)

Skrupellose Zuhälter, Ausbeutung von Flüchtlingen, gnadenlose Verteilungskämpfe: Im neuen Fall bekommen es die Wiener Beamten Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Majorin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) mit den Abgründen des Rotlichtmilieus zu tun.

Eine wirrer Fall mit gewohnt vorzüglichen Ermittlern und einem packenden Finale.

4. September: "300: Rise of an Empire" (23.00 Uhr, ProSieben)

Nach seinem Sieg über die 300 von Leonidas, marschiert die persische Armee unter dem gottgleichen Xerxes (Rodrigo Santoro) und der gnadenlosen Flottenführerin Artemisia (Eva Green) nach Süden. Das demokratische Athen liegt als erstes auf dem Weg. Die Stadt setzt ganz auf ihre Flotte unter Admiral Themistokles (Sullivan Stapleton). Dieser sieht sich zu einer unfreiwilligen Allianz mit dem rivalisierenden Sparta gezwungen. Xerxes Macht scheint dennoch überwältigend... Kann Artemisia den Sieg erringen und die persische Invasion vorantreiben?

Over-the-top-Gemetzel für Fans.

Trailer zu "300: Rise of an Empire"

"Ein Geheimnis im Dorf": Verbrechen vor trügerischer Dorfidylle

"Ein Geheimnis im Dorf - Schwester und Bruder": Irene (Franziska Weisz) und Franz (Max von Thun)
Bürgermeisterin Irene (Franziska Weisz) gerät immer wieder an verärgerte Bürger. Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Bürgermeisterin Irene (Franziska Weisz) will nicht mit der Wahrheit herausrücken. Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Georg (David Roth, l.) und seine Freundin Lilly (Nathalie Koebli, r.) überraschen die Gäste der Verlobungsfeier mit schockierenden Tatsachen. Hier bahnt sich großer Ärger in den Familienreihen an.
Matti (Harald Schrott, l.) und Amelie (Sissy Höfferer, r.) sind geschockt von der überbrachten Nachricht. Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Trotz Mord und Gefängnisstrafe hält Erna (Franziska Walser, l.) zu ihrem Mann Anton (August Schmölzer, r.).
Franz (Max von Thun, l.) und sein Vater Anton (August Schmölzer, r.) verbindet eine schwierige Vergangenheit. Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Anton (August Schmölzer, r.) will das Bauprojekt nutzen, um ans große Geld zu kommen. Doch Irene (Franziska Weisz, l.) droht ihm einen Strich durch die Rechnung zu machen.
Anton (August Schmölzer, m.) und Matti (Harald Schrott, r.) können sich mit Irenes neuer Dorfpolitik nicht so recht anfreunden. Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Franz (Max von Thun, l.) erkennt Irenes (Franziska Weisz, r.) Verzweiflung und will sie unterstützen.
Die neue Bürgermeisterin Irene (Franziska Weisz, m.) Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Seit dem Tod der Mutter ist das Verhältnis zwischen Franz (Max von Thun, l.) und seinem Sohn Franzi (Enzo Gaier, r.) angespannt. Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Anton (August Schmölzer) erzählt seiner Lebensgefährtin Erna (Franziska Walser) von seinen Plänen das Land zu verkaufen, um fortzugehen. Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Erna (Franziska Walser) ist mit der Brautwahl von Franz (Max von Thun) nicht einverstanden. Wird er sich durchsetzen? Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Erna (Franziska Walser) und ihre Enkel Franzi (Enzo Gaier). Foto: ZDF / Andrea Mayer-Rinner
Das Alpendrama ist die Fortsetzung des Heimatfilms "Die Fremde und das Dorf" und erzählt die geheimnisvolle Geschichte eines steirischen Dorfes weiter.
Mehr lesen