Wir haben drei Gewinner!

Foto: © AMPAS
Was wir bereits wissen
Die Academy hat die Preisträger der 43. Studenten-Oscars bekanntgegeben. Drei von ihnen kommen von deutschen Hochschulen und schildern ihre Reaktionen exklusiv für die GOLDENE KAMERA.

In den vergangenen zwei Wochen haben wir die fünf deutschen Vertreter vorgestellt, die es auf die Shortlist der diesjährigen Student Academy Awards geschafft haben. Drei von ihnen dürfen sich jetzt wirklich auf Oscar-Gold freuen!

In der Studenten-Oscar-Rubrik "Foreign Narrativ" haben sich sowohl HFF München-Student Alex Schaad mit "Invention of Trust" als auch Felix Ahrens von der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf mit "Am Ende der Wald" durchgesetzt.

Felix Ahrens beschreibt seine Reaktion exklusiv für die GOLDENE KAMERA so: "Es ist der Wahnsinn, mein Telefon glüht seit heute morgen! Erfahren habe ich, dass ich zu den Gewinnern gehöre, durch einen Anruf der Academy. Ich musste versprechen, dass ich es noch für mich behalte, was sehr schwer war. Aber gestern Nacht wurde es dann offiziell bekannt gegeben und ich durfte es auch selbst über meine Social Media-Kanäle teilen. Seitdem glüht meine Leitung! Die Professoren meiner Uni rufen mich an, der MDR beglückwünscht mich, Interviewanfragen ohne Ende. Dabei muss ich noch so viele Sachen erledigen, wie meinen Reisepass beantragen, der seit 2 Jahren abgelaufen ist, wie ich heute morgen festgestellt habe!"

Große Freude auch bei Alex Schaad: "Die Meldung hat mich erreicht als ich gerade mit dem Hauptdarsteller für meinen nächsten Film telefoniert habe. Das Handy hat geklingelt und es stand Beverly Hills, Kalifornien auf dem Display. Ich war unglaublich aufgeregt, hab kaum ein Wort rausbekommen und im Laufe dieses Gesprächs bin ich dann nach Los Angeles eingeladen worden. Alles wirkt noch sehr surreal und die Vorstellung, in drei Wochen in Hollywood zu sein und den Preis entgegen nehmen zu dürfen, will mir noch nicht so ganz in den Kopf. Aber natürlich freuen wir uns alle unglaublich, es ist eine riesen Ehre und wir freuen uns auf die Reise!"

Bleibt die Frage, wer von den beiden die Auszeichnung in Gold, Silber oder Bronze bekommt. Das klärt sich erst am 22. September, wenn den Gewinnern im altehrwürdigen Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills die Preise überreicht werden.

In der Studenten-Oscar-Rubrik "Foreign Animation" gibt es hingegen nur einen Gewinner: Ahmad Saleh mit "Ayny - My Second Eye", seinem Abschlussfilm an der Kunsthochschule für Medien Köln.

Die frohe Botschaft erreichte den jungen Filmemacher in Palästina, wie Saleh der GOLDENEN KAMERA verrät: "Gestern bekam ich spät nachts einen Anruf. Die Anzeige zeigte: Beverly Hills, CA, United States. Die unendlich lange Vorstellung des Mannes am anderen Ende der Leitung ließ mein Herz still stehen. Nach den ganzen einführenden Worten sagte er, dass er nur ein Frage hätte: Wie sieht meine Planung für September aus? Ich sagte ihm nur: Hör bitte auf, Mann, und sag mir einfach, ob das jetzt bedeutet, dass ich gewonnen habe? Er lachte und sagte: Ja!"

Wir gratulieren allen drei Gewinnern und wünschen eine gute Reise nach Los Angeles!

Kommentare einblenden

Alison Brie steigt bei Netflix in den Ring

Alison Brie (33)
Alison Brie (33)
Foto: ©Mike Windle/Getty Images
Der "Community"-Star übernimmt einer der Hauptrollen in der Wrestling-Comedyserie "G.L.O.W.".
Mehr lesen