"Polizeiruf 110: Wölfe": Barbara Auer und Matthias Brandt ermitteln gegen Dämonen

Constanze Hermann (Barbara Auer) und Hanns von Meuffels (Matthias Brandt)
Foto: © BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Was wir bereits wissen
Ganz in der Nähe von München wurde eine junge Frau getötet - von einer Wolfsgestalt?

Die anspruchsvollen Geschichten mit dem Münchener Kommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt, GOLDENE KAMERA 2008) kommen bei den Zuschauern immer besser an: Die grandiose Episode "Und vergib uns unsere Schuld" sahen im Januar dieses Jahres 8,86 Millionen Zuschauer - neuer Rekord für von Meuffels und die zweitbeste "Polizeiruf 110"-Quote seit 2004! Auch sein der "Polizeiruf 110: Wölfe" (11. September, 20.15 Uhr, Das Erste) ein großes Publikum verdient.

Was passiert "Polizeiruf 110: Wölfe"?

In einer Wellnessanlage in der Nähe von München will die Hamburger Kommissarin Constanze Hermann (Barbara Auer, GOLDENE KAMERA 1989) einen Alkoholentzug machen, versackt eines Abends aber doch bei Gin und Tonic in einem Wirtshaus. Auf ihrem nächtlichen Heimweg trifft sie auf eine unheimliche Mischung aus Wolf und Mensch, schiebt diese Erscheinung aber auf ihren Rausch.

Doch nur wenige Meter vom Ort ihres Aufeinandertreffens mit der Kreatur entfernt wird am nächsten Morgen die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ihr Gesicht ist völlig entstellt. Ganz so, als wäre sie von einem Wolf angefallen worden. Hanns von Meuffels übernimmt die Ermittlungen und bittet Constanze Hermann um Mithilfe.

Was ist das Besondere an diesem "Polizeiruf 110"?

Dieser Fall knüpft an die im Juni 2015 ausgestrahlte Episode "Kreise" an. Darin trafen sich Hanns von Meuffels und Constanze Hermann zum ersten Mal - und verliebten sich offenbar ineinander. Regie führte damals wie auch bei diesem neuen Fall Christian Petzold. Er ist einer der wichtigsten deutschen Regisseure und erhielt zahlreiche Preise. So bekam er bei der Berlinale 2012 den Silbernen Bären in der Kategorie "Beste Regie" für sein Drama "Barbara". Zurzeit bereitet er den dritten "Polizeiruf 110" mit dem Paar von Meuffels/Hermann vor, der im nächsten Jahr gezeigt wird.

Wer ist dabei?

Barbara Auer spielt die lebenskluge, von vielen Rückschlägen gezeichnete und geradezu unnahbare Ermittlerin wieder vorzüglich. Eindruck hinterlässt auch der vor allem aus TV-Krimis bekannte Sebastian Hülk. Er spielt einen auf Wölfe spezialisierten Zoologen, der die Bissspuren im Gesicht des Opfers untersucht.

Wertung

Die schwierige Liebesgeschichte der Ermittler ist fast wichtiger als der Fall selbst. Der Autorenfilmer Christian Petzold erzählt sie auf faszinierende Weise: in aller Ruhe, mit oft düsteren Bildern und glänzenden Dialogen. Etwas mehr Krimispannung hätte aber auch nicht geschadet.

Wie gut kennen Sie das Polizeiruf-Team aus München?

Weitere TV-Premieren vom 5. bis 11. September:

Text: Sven Sakowitz

"Karawane der Köche": Essen auf Rädern

Tim Mälzer (45, r.) und Roland Trettl (45) gehen gemeinsam auf Tour
Foto: © SAT.1 / Arne Weychardt
Die Starköche Tim Mälzer und Roland Trettl sprechen über ihre neue Roadtrip-Kochshow "Karawane der Köche", lästige Food-Trends und ihre Freundschaft.
Mehr lesen