Karoline Herfurth geht unter die Regisseure

Henne im Filmcrew-Korb: Karoline Herfurth (32) setzt bei ihrem Regiedebüt "SMS für Dich" auf Teamwork
Henne im Filmcrew-Korb: Karoline Herfurth (32) setzt bei ihrem Regiedebüt "SMS für Dich" auf Teamwork
Foto: © Warner Bros. Pictures Germany
Was wir bereits wissen
Am 15. September kommt die romantische Komödie "SMS für Dich" in unseren Kinos. Wir verraten, welches System hinter dem Regiedebüt der prominenten Schauspielerin steckt.

Wenn am 15. September "SMS für Dich" in unseren Kinos startet, darf ein neuer Stern am deutschen Regie-Firmament begrüßt werden. Bei der romantischen Komödie handelt es sich nämlich um das abendfüllende Regiedebüt der erfolgsverwöhnten Schauspielerin Karoline Herfurth ("Fack ju Göhte"), die in der Bestsellerverfilmung auch die Hauptrolle übernimmt und als ihrem verstorbenen Partner nachtrauernde Illustratorin Clara über das Handy eine neue Liebe findet...

Trailer zu "SMS für Dich" (Kinostart: 15.9.2016)

Herfurths Sprung in den Regiestuhl ist dabei durchaus exemplarisch für die heimische Filmindustrie. Denn im Gegensatz zu Hollywood ist die Zahl der Schauspieler, die hierzulande den Antrieb verspüren, das Gelernte in eine eigene filmische Vision zu überführen, recht überschaubar. Auch die Regie-Ambitionen der 32-jährigen Berlinerin sind eher einem Zufall geschuldet. Nachdem sie für eine Freundin ein Demo-Band gedreht hatte, entstand laut eigener Aussage die "Schnapsidee", einen kleinen Film auf die Beine zu stellen. Unterstützt von einem 15-Mann-Team inszenierte Herfurth 2012 dann "Mittelkleiner Mensch" und durfte ihren Kurzfilm sogar auf dem Hofer Filmfest präsentieren.

Das Warner-Prinzip "Stars im Regiestuhl"

Warum danach das Spielfilmdebüt vier Jahre auf sich warten ließ, erklärt die Nachwuchsregisseurin gegenüber der Berliner Morgenpost so: "Ich hab’ das nie forciert. Ich habe immer schon Interesse gehabt, aber das kam alles eher zufällig ins Rollen. Ich wurde nach dem Kurzfilm gefragt, ob ich Ambitionen hätte. Ich habe dann aber andere Sachen gemacht und dann kam dieses Buch zur richtigen Zeit."

Dass es sich bei "SMS für Dich" um eine Romantic Comedy im Verleih von Warner Bros. handelt, kommt dabei nicht von ungefähr. Seit Warner die Regie führenden Kassenmagneten und GOLDENE KAMERA-Gewinner Til "Keinohrhasen" Schweiger (1998) und Matthias "Vaterfreuden" Schweighöfer (2003 und 2010) unter den Verleih-Fittichen hat, haben sich amüsierende und berührende Dialog-Filme zur "Auf Nummer sicher"-Blaupause für namhafte Regieneulinge gemausert. So durfte sich vor Karoline Herfurth bereits Leinwandliebling Florian David Fitz hinter der Kamera ausprobieren. Sein Debüt "Jesus liebt mich" sowie der Anfang des Jahres gestartete Nachfolger "Der geilste Tag" sind ohne Frage genau wie "SMS für Dich" ansehnlich inszeniert, aber dabei eben doch nur routiniert gefällig und Mainstream kompatibel "abgefilmt"...

Trailer zu "Jesus liebt mich" (2012)

Regiedebüts außerhalb des "Warner-Systems"

Dass es auch außerhalb des Warnerschen "leichte Muse"-Schule gelungene Schauspielerwechsel ins Regiefach gibt, beweist Maria Schrader. Mit der deutsch-israelischen Co-Produktion "Liebesleben" legte die 50-Jährige 2007 ein auch bildsprachlich viel beachtetes Debüt hin, das es nicht nötig hatte, dass der bekannte Star auch vor der Kamera in Erscheinung tritt...

Trailer zu "Liebesleben" (2007)

Während Schraders zweite Regie-Arbeit "Vor der Morgenröte" gerade von Österreich ins Rennen um den Auslands-Oscar 2017 geschickt worden ist, schickt sich hierzulande Ken Duken an, ein etwas anderes Regiedebüt vorzulegen. Über Twitter und Facebook ließ der 37-Jährige das ganze Jahr über seine Fans an der Entstehung des Roadmovies "Berlin Falling" teilhaben, das im November diesen Jahres in unsere Kinos kommen soll. Duken spielt in dem von Sky Deutschland co-produzierten Thriller den jungen Autofahrer Frank, dessen Entscheidung, seinen Kumpel Andreas („Game of Thrones“-Star Tom Wlaschiha) mit in die Hauptstadt zu nehmen, in einem Horrortrip endet. Wir sind gespannt!

Text: Alexander Attimonelli

Kommentare einblenden

Daniel Day Lewis: Erste Rolle seit 2012

Daniel Day Lewis (59)
Daniel Day Lewis (59)
Foto: Jason Merritt/Getty Images
Der Oscar-Preisträger kehrt für ein weiteres Projekt mit Paul Thomas Anderson vor die Kamera zurück.
Mehr lesen