Darum geht's in der 1000. Folge "Tatort: Taxi nach Leipzig"

Was wir bereits wissen
Die 1000. "Tatort"-Folge wird am 13. November ausgestrahlt und trägt mit "Taxi nach Leipzig" den gleichen Titel wie die Premierenfolge. Darum geht's in der Jubiläumsfolge.

In der Premierenfolge vom 29. November 1970 wurde Walter Richter als Kommissar Trimmel nach Leipzig geschickt, 46 Jahre später sind es Maria Furtwängler und Axel Milberg, die im "Taxi nach Leipzig" ihren ersten gemeinsamen Fall lösen.

Für die Kommissare Charlotte Lindholm aus Hannover und Klaus Borowski aus Kiel wird diese Taxifahrt zum Höllentrip. Nach einer Fortbildung finden sich beide mit dem Kollegen Sören Affeld (Hans-Uwe Bauer) im Taxi eines hochaggressiven jungen Fahrers wieder. Der hat gerade erfahren hat, dass seine große Liebe seinen Todfeind heiraten will. Es ist keine gute Idee, diesen Mann zu provozieren. Affeld tut es trotzdem - und ist wenige Sekunden später tot. Charlotte Lindholm und Klaus Borowski wissen: Gelingt es ihnen nicht, den Fahrer zu stoppen, sterben auch sie.

Klug verwebt Regisseur Adolph die von Natur aus wenig aufregende, kammerspielartige Auto-Atmosphäre mit Rückblenden und szenischen Perspektivwechseln. Die Dreharbeiten zu diesem "Tatort" hat Furtwängler als sehr besonders in Erinnerung: "Drei Wochen in einer halben Taxi-Hälfte zu drehen, das war anstrengend und spannend."

Geballte Frauenpower: "Ocean's 8"

Sandra Bullock, Cate Blanchett & Rihanna (v.l.)
Foto: ©Tibrina Hobson/Getty Images, Jason Merritt/Getty Images, Luca Teuchmann/Getty Images
Sandra Bullock, Cate Blanchett und Rihanna zählen zu den Stars des "Ocean's Eleven"-Ablegers
Mehr lesen