ZDFneo-Dramaserie "Tempel" mit Ken Duken im November

Ken Duken (37)
Ken Duken (37)
Foto: ©ZDF/Reiner Bajo
Was wir bereits wissen
Im Sechsteiler "Tempel" spielt der Grimme-Preisträger einen ehemaligen Boxer.

Im April hatte ZDFneo die erste eigenproduzierte Dramaserie angekündigt. Jetzt gibt es auch einen Sendetermin: Die sechs Episoden werden ab dem 29. November immer dienstags um 21.45 Uhr in Doppelfolgen ausgestrahlt. Die Geschichte dreht sich um den Krankenpfleger und Ex-Boxer Mark Tempel (Duken), der mit seiner im Rollstuhl sitzenden Frau (Chiara Schoras) und seiner 16-jährigen Tochter (Michelle Barthel) im Berliner Wedding lebt. Im Kampf gegen die Immobilienmafia begibt sich Tempel nach Jahren zurück ins kleinkriminelle Milieu - und muss feststellen, wie verführerisch Macht und Geld sein können.

"'Tempel' setzt Maßstäbe: im hochwertigen Look, in der Formatierung, in der Umsetzung der Themen, die unserer jungen Kernzielgruppe unter den Nägeln brennen. Ich bin stolz darauf, dass wir unser innovatives und hochwertiges Programmangebot nun auch im zentralen Genre Fiction imageprägend ausbauen. Ich bin überzeugt, dass diese Serie einen wichtigen Beitrag zur Popularität und zum Profil von ZDFneo leistet - im TV ebenso wie Online", so die ZDFneo-Senderchefin Dr. Simone Emmelius über das Format. Bisher hatte ZDFneo nur einige Comedy-Formate produziert; mit "Der Sommer meines Lebens" befindet sich allerdings schon eine zweite Drama-Serie in der Entwicklung, die im Sommer 2017 anlaufen soll.

Kommentare einblenden

Daniel Radcliffe und die schräge Arthouse-Seite der Stars

Daniel Radcliffe als lebende Leiche Manny im Festival-Hit "Swiss Army Man"
Daniel Radcliffe als lebende Leiche Manny im Festival-Hit "Swiss Army Man"
Foto: © Capelight Pictures
Harry Potter als sprechende Leiche mit Blähungen? Wir verraten, warum Daniel Radcliffe unbedingt im Festival-Hit "Swiss Army Man" mitmischen wollte und stellen vier weitere Schauspielpromis vor, die ihre filmische Erfüllung abseits von Hollywood suchen.
Mehr lesen