Mi, 19.07.2017, 16.39 Uhr

Im Gespräch mit der GOLDENEN KAMERA verrät der französische Kultregisseur Luc Besson, warum es sich bei seiner 200 Millionen Euro schweren Weltraumoper "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" (ab 20. Juli im Kino) um die Erfüllung eines Kindheitstraums handelt.

Luc Besson über "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"