Johanna Gastdorf und Martin Brambach als Margot und Erich Honecker in der Tragikomödie "Willkommen bei den Honeckers". Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Johann Rummel (Max Bretschneider) träumt von einer Karriere als Boulevardjournalist. An Stars wie Heino kommt der trickreiche Möchtegern-Reporter aber bisher nur in seinem Beruf als Kellner heran. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Gemeinsam mit seinem Freund Maik (Maximilian Mauff, l.) versucht Johann (Max Bretschneider) vergeblich, seine Klatschstorys an den Mann zu bringen. Starjournalistin Elke Marbach (Suzanne von Borsody) zeigt sich von seinem Engagement beeindruckt. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Johann (Max Bretschneider) möchte sich bei Zeitungsmacher Jochen Trommler (Misel Maticevic) als Journalist empfehlen. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Zeitungsmann Jochen Trommler (Misel Maticevic, r.) und Kollege Ronny (Ronald Zehrfeld) geben Johann (Max Bretschneider) eine Chance. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Um Honeckers Vertrauen zu gewinnen, machen Johann (Max Bretschneider, l.) und Maik (Maximilian Mauff) auf DDR-Sympathisanten. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Maik (Maximilian Mauff, l.) und Johann (Max Bretschneider) suchen den einstigen DDR-Bonzen Karl Eduard von Schnitzler (Bernd Stegemann) auf. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Johann (Max Bretschneider, l.) und Maik (Maximilian Mauff) geben sich als Jungpioniere aus. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Maik (Maximilian Mauff, r.) beginnt, an den Plänen seines Freundes Johann (Max Bretschneider) zu zweifeln. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Auch Johanns (Max Bretschneider) Freundin Jenny (Cornelia Gröschel), deren Bruder bei der "Republikflucht" ums Leben kam, wendet sich langsam von ihrem Zukünftigen ab. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Mutter Susanne (Inka Friedrich) und Vater Klaus (Tom Jahn) finden es seltsam, dass Johann (Max Bretschneider) plötzlich auf Jungpionier macht. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Johann (Max Bretschneider, l.) und Maik (Maximilian Mauff) scheuen vor nichts zurück. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Johann (Max Bretschneider, r.) wirbt um das Vertrauen des einstigen DDR-Bonzen Fritz Krozowski (Thomas Thieme). Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Johann (Max Bretschneider) korrespondiert mit dem gestürzten DDR-Staatschef Erich Honecker im chilenischen Exil. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Der Coup gelingt: Johann (Max Bretschneider) trifft Erich Honecker (Martin Brambach) zum Interview. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Ex-Kellner Johann (Max Bretschneider) erschleicht sich das Vertrauen von Erich Honecker (Martin Brambach). Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Im Gegensatz zu ihrem Mann Erich (Martin Brambach) begegnet Margot Honecker (Johanna Gastdorf) dem angeblichen Jungpionier Johann (Max Bretschneider) mit Skepsis. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Geschafft: Johann (Max Bretschneider, l.) hat das letzte Interview mit Erich Honecker (Martin Brambach) geführt. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Margot Honecker (Johanna Gastdorf) kommt dem angeblichen Jungpionier Johann (Max Bretschneider) auf die Schliche. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier
Johann (Max Bretschneider, l.) präsentiert Zeitungsmann Jochen Trommel (Misel Maticevic) die Bilder seiner Chile-Reise zu Honecker. Foto: © ARD Degeto/Frederic Batier

Bildergalerie: "Willkommen bei den Honeckers"

Am 3. Oktober in Das Erste: Der tragikomische GOKA-Kandidat mit Max Bretschneider und Martin Brambach über das letzte Interview des gestürzten DDR-Regenten Erich Honecker.