Neuer Serien-Donnerstag im ZDF

Neue Serien: Claudia Eisinger ist "Zarah"(l.), Sohn Nick (Levi Eisenblätter, M.) Papa Jan (Pasquale Aleardi, l.) und Mama Sara (Chiara Schoras) haben ein "Pubertier" Zuhause.
Foto: Britta Krehl/Jules Esick/ZDF
Ab dem 7. September laufen im ZDF die beiden neuen Serien "Das Pubertier" und "Zarah" direkt hintereinander.

Beim ZDF wird der Donnerstag ab Herbst der neue Serientag. Der Sender bringt mit "Das Pubertier" (20.15 Uh) und "Zarah" (21 Uhr) ab dem September zwei neue Eigenproduktionen ins Programm. Gezeigt werden zunächst je sechs Folgen, doch beide Geschichten können bei Gefallen der Zuschauer durchaus fortgesetzt werden: „Im Prinzip sind beide darauf angelegt weitererzählt werden zu können. Es sind keine in sich abgeschlossenen Miniserien“, sagte die für beide Serien verantwortliche ZDF-Hauptredaktionsleiterin, Heike Hempel.

Darum geht´s in "Das Pubertier"

Wenn aus bezaubernden Wesen plötzlich unberechenbare Monster werden: Vater Jan (Pasquale Aleardi), Mutter Sara (Chiara Schoras), Sohn Nick (Levi Eisenblätter) und das "Pubertier" Carla (Mia Kasalo) stecken mittendrin im Härtetest: die Pubertät.

Für "Außenstehende" ein großer Spaß, für die Familie Maybacher eine echte Herausforderung. Frei nach dem gleichnamigen Bestseller von Jan Weiler, geht es um ihre Probleme, ihre Sorgen, ihr Chaos.

Sara (Chiara Schoras, l.), Pubertier Carla (Mia Kasalo, 2.v.l.), Papa Jan (Pasquale Aleardi) und Sohn Nick (Levi Eisenblätter) albern herum. Aber wehe, das Pubertier bricht aus! Foto: © ZDF / Britta Krehl
Sara Maybacher (Chiara Schoras), Carla Maybacher, (Mia Kasalo), Jan Maybacher (Pasquale Aleardi). Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan Maybacher (Pasquale Aleardi), Carla Maybacher, (Mia Kasalo), Sara Maybacher (Chiara Schoras). Foto: © ZDF / Britta Krehl
Carla (Mia Kasalo) stürmt aus der Wohnung und telefoniert aufgeregt mit ihrer Freundin Lisa. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Carla (Mia Kasalo) befragt ihre Eltern welchen Look zur Wahl als Klassensprecherin passt. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Nick (Levi Eisenblätter, l.) fragt panisch seinen Vater Jan (Pasquale Aleardi, r.), wo seine Mutter ist. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi, M.) will Moritz (Valentin Oppermann, l.) auf den Zahn fühlen, wie er zu seiner Tochter Carla steht. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi) hat gerade erfahren, dass seine Eltern sich trennen. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Gisela (Gisela Schneeberger) ist tief getroffen von der Trennung ihres Mannes. Jan (Pasquale Aleardi) versucht, sie zu trösten. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi) debattiert mal wieder mit seiner Architekten-Schwester Julia (Henriette Richter-Röhl) auf der Baustelle. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Nach einer Schlägerei kühlt Carla (Mia Kasalo) ihrem Vater Jan (Pasquale Aleardi) seine Wange. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Sara (Chiara Schoras) und Jan (Pasquale Aleardi) freuen sich gemeinsam über Nachwuchs. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi) versucht in Ruhe zu arbeiten. Während die Putzfrau lautstark Staub saugt. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi, l.) bettelt seinen Vater Eberhard (Dietrich Hollinderbäumer, r.) um Geld an. Aber der kauft lieber ein neues Bett für sich und seine neue Freundin. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi, l.) gesteht seinem Vater Eberhard (Dietrich Hollinderbäumer, r. ), dass er Geld braucht, weil sie nochmal Nachwuchs bekommen. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Oma Gisela (Gisela Schneeberger, M.) freut sich über den Nachwuchs und zeigt ihre mitgebrachten Babysachen Sara (Chiara Schoras, l.) und Jan (Pasquale Aleardi, r.). Foto: © ZDF / Britta Krehl
Carla (Mia Casalo) wirft Jan (Pasquale Aleardi) an den Kopf, dass er zu alt sei, um noch mal Vater zu werden. Sie will deshalb ausziehen und packt ihre Sachen. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Carla (Mia Kasalo, l. ) will bei Oma Gisela (Gisela Schneeberger, 2. vl.) einziehen. Ihre Eltern Jan (Pasquale Aleardi, 2. vr.) und Sara (Chiara Schoras, r.) wollen das verbieten. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi) und Sara (Chiara Schoras) freuen sich auf das Baby. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Den Abend bei ihrer Oma Gisela (Gisela Schneeberger, l.) hatte Carla (Mia Kasalo, r.) sich anders vorgestellt. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Carla (Mia Kasalo) und Jan (Pasquale Aleardi) müssen im Krankenhaus warten. Sie fragt ihren Vater, ob sie ein Wunschkind war. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Der Arzt (Ralf Lindermann, r.) klärt Jan (Pasquale Aleardi, l) über den Zustand seiner Eltern auf. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi) hat Pudding für Carla (Mia Kasalo). Etwas Süßes zur Versöhnung. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Sohn Nick (Levi Eisenblätter, M.) schläft gerne nochmal bei Papa Jan (Pasquale Aleardi, l.) und Mama Sara (Chiara Schoras, l.) am Ende eines aufregenden Tages. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi, r.) will den Grill zurückbringen und trifft auf die beiden Turteltäubchen Heidi (Annette Frier) und Eberhard (Dietrich Hollinderbäumer, m). Foto: © ZDF / Britta Krehl
Carla (Mia Kasalo, l.) bekommt Besuch von ihrem Schwarm und will auf keinen Fall, dass ihre peinlichen Eltern Sara (Chiara Schoras, m) und Jan (Pasquale Aleardi) sich zeigen. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Carla (Mia Kasalo, l.) weint, weil sie keine sturmfreie Bude hat. Ihre Mutter Sara (Chiara Schoras, r.) versucht sie zu trösten. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi, vh.) öffnet die Tür, seinen Schwester Julia (Henriette Richter-Röhl, l.) und seine Mutter Gisela (Gisela Schneeberger, r.) stehen wutentbrannt davor. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Jan (Pasquale Aleardi) will verhindern, dass seine Mutter Gislea (Gisela Schneeberger) die Wohnung betritt. Sein Vater ist mit seiner neuen Freundin dort. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Turbulentes Familienchaos: Gisela (Gisela Schneeberger, r.) trifft erstmals auf die neue Freundin (Annette Frier, l) ihre Mannes Eberhardt (Dietrich Hollinderbäumer, 2.v.l.). Julia (Henriette Richter-Röhl, 3.v.l.) behauptet Jan habe eine Affäre. Sara (Chiara Schoras, 3. v.r.) und Jan (Pasquale Aleardi, 2.v.r.) fallen aus allen Wolken. Foto: © ZDF / Britta Krehl
Sara (Chiara Schoras) bittet Jan (Pasquale Aleardi) den Grill seinem Vater zurückzubringen. Nick (Levi Eisenblätter) will los zu Schule. Foto: © ZDF / Britta Krehl

Darum geht´s in "Zarah“

Es ist das goldene Zeitalter des Printjournalis­mus: 1973 in Hamburg. Der Verleger Frederick Olsen Frederick Olsen (Uwe Preuss) holt die Frauenrechtlerin Zarah Wolf (Claudia Eisinger) ins Redaktionsteam der Illustrierten "Relevant". Als Journalistin will sie hier das Thema Emanzipation vorantreiben - und Karriere machen. Dafür muss sie sich aber erst einmal gegen ihre männliche Konkurrenz durchsetzen. Ein Kampf auf allen Ebenen für Gleichberechtigung. Was ist sie bereit für ihre Karriere und ihre politischen Ziel zu opfern?

Zarah Wolf (Claudia Eisinger) steht Rede und Antwort in der Talkshow "...nachgefragt!". Foto: ZDF / Georges Pauly
1973: Die engagierte Journalistin Zarah Wolf (Claudia Eisinger) kämpft für die Emanzipation der Frau und gegen die patriarchalen Strukturen eines Wochenmagazins. Foto: ZDF / Jules Esick
v.l.: Wolfgang Schaffelgerber (Jörn Hentschel), Elke Beermann (Sarina Radomski), Jenny Olsen (Svenja Jung), Rudolf Mensing (Martin Horn), Georg Hartwig (Ole Puppe), Tom Balkow (Leon Ullrich), Brigitte Jansen (Theresa Underberg), Karin Simonis (Milena Dreißig). Foto: ZDF / Georges Pauly
Chefredakteur Hans-Peter Kerckow (Torben Liebrecht, l.) lernt seine neue Stellvertreterin Zarah Wolf (Claudia Eisinger, r.) kennen. Foto: ZDF / Georges Pauly
Zarah Wolf (Claudia Eisinger, l.) wird an ihrem ersten Arbeitstag von Chefsekretärin Brigitte Jansen (Theresa Underberg, r.) begrüßt. Foto: ZDF / Georges Pauly
Zarah Wolf (Claudia Eisinger, r.) und Ulrike Körber (Magdalena Helmig, 2. v. r.) empfangen die Frauen zur Busfahrt nach Holland. Foto: ZDF / Georges Pauly
Elke Beermann (Sarina Radomski, l.) freut sich, mit der bekannten Buchautorin Zarah Wolf (Claudia Eisinger, m.) arbeiten zu dürfen, Karin Simonis (Milena Dreißig, r.) lächelt beide an. Foto: ZDF / Georges Pauly
Zarah (Claudia Eisinger, l.) und Jenny (Svenja Jung, r.) erinnern sich an ihr erstes Treffen in St. Tropez. Foto: ZDF / Georges Pauly
Olsen (Uwe Preuss, r.) will die unbequeme Zarah (Claudia Eisinger, l.) nach ihrem Alleingang in Sachen Titelbild loswerden. Foto: ZDF / Georges Pauly
Irmgard (Ellen Schlootz, m.) ist begeistert von dem Titelbild der neuen "Relevant"-Ausgabe. Foto: ZDF / Georges Pauly
Sybille (Katharina Behrens, r.) überlegt sich griffige Parolen für die Transparente, während Ulrike (Magdalena Helmig, l.) die Busfahrt organisiert. Foto: ZDF / Georges Pauly
"Frauen gemeinsam stark" - so lautet das Motto des Frauenforums, in dem Zarah Wolf (Claudia Eisinger) das Zepter in der Hand hält. Foto: ZDF / Georges Pauly
"Mein Bauch gehört mir" - Zarah Wolf (Claudia Eisinger) setzt sich gegen die Demonstranten durch. Foto: ZDF / Georges Pauly
Der Talkmaster (Guido Broscheit, 2. v. r. ) hat interessante Gäste: Zarah Wolf (Claudia Eisinger, 2. v. l.) und einen Schauspieler (Jan Georg Schütte, r.). Foto: ZDF / Georges Pauly

Bereits zwei Wochen vor der TV-Premiere wird es die ersten Folgen der beiden Serien online in der ZDF-Mediathek geben.

"Dunkirk": Die wahre Geschichte

James D'Arcy (l.) als Colonel Winnant und Kenneth Branagh als Commander Bolton in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Fast 400.000 alliierte Soldaten waren in Dünkirchen eingekesselt. Foto: © 2017 WARNER BROS.
"Dunkirk" wurde an Originalschauplätzen gedreht, hier am Strand von Dünkirchen. Foto: © 2017 WARNER BROS.
Kenneth Branagh als Commander Bolton in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Kenneth Branagh als Commander Bolton in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Szenenfoto aus "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Fionn Whitehead als Tommy in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Mark Rylance als Mr. Dawson in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Fionn Whitehead als Tommy in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Fionn Whitehead als Tommy in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Cillian Murphy als Soldat in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Tom Glynn-Carney (l.) als Peter und Cillian Murphy als Soldat in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Fionn Whitehead in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Fionn Whitehead in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Zu Zehntausenden sammeln sich im Mai/Juni 1940 Soldaten am Strand von Dünkirchen. Foto: © 2017 WARNER BROS.
Mark Rylance als Mr. Dawson in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Tom Hardy spielt einen britischen Piloten in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Barry Koaghan als George in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Harry Styles (l.) als Alex, Aneurin Barnard als Gibson und Fionn Whitehead (r.) als Tommy in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Kenneth Branagh als Commander Bolton in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Fionn Whitehead als Tommy in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Barry Koaghan als George in "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Christopher Nolan drehte 2016 "Dunkirk" am Strand von Dünkirchen - sogar am Jahrestag der Rettung. Foto: © 2017 WARNER BROS.
Christopher Nolan (l.), Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, mit Kenneth Branagh am Set von "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Christopher Nolan (r.), Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, mit Kenneth Branagh am Set von "Dunkirk". Foto: © 2017 WARNER BROS.
Christopher Nolan verfilmte mit "Dunkirk" die Schlacht von Dünkirchen. Wir besuchten den Originalschauplatz.
Mehr lesen