"Die Jones" zu Gast bei Zach Galifianakis und Isla Fisher

Karen (Isla Fisher, l.) und Jeff Gaffney (Zach Galifianakis) und "Die Jones" Tim (John Hamm) und Natalie (Gal Gadot) © 20th Century Fox
Natalie (Gal Gidot, l.) und Tim Jones (Jon Hamm), Karen (Isla Fisher) und Jeff (Zach Galifianakis) © 20th Century Fox
Jeff (Zach Galifianakis, l.) und Tim Jones (Jon Hamm) © 20th Century Fox
Jeff (Zach Galifianakis, l.) und Tim Jones (Jon Hamm)© 20th Century Fox
Tim Jones (Jon Hamm, l.) und Jeff (Zach Galifianakis) © 20th Century Fox
Karen (Isla Fisher) und Jeff (Zach Galifianakis) © 20th Century Fox
Jeff (Zach Galifianakis) und Karen (Isla Fisher) © 20th Century Fox
Karen (Isla Fisher) © 20th Century Fox
Natalie Jones (Gal Gadot) © 20th Century Fox
Karen (Isla Fisher) © 20th Century Fox
Tim (Jon Hamm) und Natalie Jones (Gal Gadot) © 20th Century Fox
Tim (Jon Hamm) und Natalie Jones (Gal Gadot) © 20th Century Fox
Tim (Jon Hamm) und Natalie Jones (Gal Gadot)© 20th Century Fox
Natalie Jones (Gal Gadot) © 20th Century Fox
Jeff (Zach Galifianakis) und Karen (Isla Fisher) © 20th Century Fox
Jeff (Zach Galifianakis) und Karen (Isla Fisher) © 20th Century Fox
Jeff (Zach Galifianakis) © 20th Century Fox
Natalie (Gal Gidot, l.), Karen (Isla Fisher) und Tim Jones (Jon Hamm) © 20th Century Fox
Karen (Isla Fisher) © 20th Century Fox
Karen (Isla Fisher) und Jeff (Zach Galifianakis) © 20th Century Fox
Karen (Isla Fisher) © 20th Century Fox
Was tun, wenn sich die lieben Nachbarn als "Spione von nebenan" entpuppen? Die Comedy-Stars Zach Galifianakis ("Hangover") und Isla Fisher ("Arrested Development") verraten es uns im Gespräch.

Im spritzigen Mix aus "Bad Neighbors" und "Mr. und Mrs. Jones", der am 23. März in unseren Kinos startet, spielen Galifianakis und Fisher das Vorstadtehepaar Jeff und Karen Gaffney, deren Spießerleben gehörig aus dem Ruder läuft, als sich die neuen Traum-Nachbarn Natalie (Gal Gadot) und Tim Jones (Jon Hamm) als taffe Geheimagenten entpuppen...

Trailer zu "Die Jones: Spione von nebenan" (Kinostart: 23.3.2017)

Im äußerst spaßigen Interview mit der GOLDENEN KAMERA verraten "Die Jones: Spione von nebenan"-Stars, warum für sie selbst ein Agentenleben nicht in Frage käme und was die größten Waffen in ihrem persönlichen Arsenal sind. Außerdem zeigt sich Isla Fisher äußerst vernarrt in "Jason Bourne" – zum sichtbaren Leidwesen ihres Filmgatten...

Zach Galifianakis und Isla Fisher im Interview

Zach Galifianakis und Isla Fisher über "Die Jones: Spione von nebenan"

Fühlen Sie sich jetzt wie James Bond?

Zach: Ich habe eine Mitteilung zu machen: Ich bin der neue Bond! (lacht) Nein, meine Chancen, in einem James Bond Film mitzuspielen, stehen eher schlecht. Ich habe mal einen Film mit Judi Dench gedreht. Sie hat in dem 007-Franchise mitgespielt. Das ist die größte Nähe, die ich je zu Bond haben werde. Und ich hatte nicht einmal eine Szene mit Judi (lacht).

Aber Ihre Stunts in "Die Jones: Spione von nebenan" haben Sie selber ausgeführt, oder?

Zach: Ja, viele sogar. Und meine Stunts sind schwerer als die von James Bond. Denn Action pur ist leicht. Dabei noch lustig zu sein, das ist eine Kunst. Ich hatte aber unheimlich viel Spaß dabei. Außer in der Szene, als ich bei der Flucht aus dem Autofenster hing und Jon Hamm hinter dem Steuer saß. Er ist ein guter Fahrer, aber kein Stunt-Fahrer. Ich war ein bisschen nervös. Aber gleichzeitig fühlte ich mich wie ein siebenjähriger Junge auf Abenteuertour (lacht).

Isla: In dieser Szene sollte meine Figur Karen selbstbewusst und mutig wirken, die Waffe in die Hand nehmen und zurückschießen. Ich bin eine Schauspielerin, aber ich bin auch Mutter von zwei Kindern. Ich habe jedes Mal geschrien, wenn das Auto mit kreischenden Bremsen um die Kurven sauste. Selbst die beruhigenden Worte unseres sehr geduldigen und liebenswerten Regisseurs Greg Mottola halfen da nicht viel (lacht). Es ist halt nicht einfach, sein Leben in die Hände von Jon Hamm zu legen (lacht).

Welcher Stunt hat Ihnen besonderen Spaß gemacht?

Isla: Das Shoppen für Damenunterwäsche mit Gal Gadot (lacht). Wir haben diese Szene am letzten Tag gedreht, und ich war natürlich ein bisschen nervös, denn wer kann schon mit der ehemaligen Miss Israel in Sachen Dessous mithalten (lacht)? Vor allem, wenn man gerade sechs Wochen vorher sein zweites Kind entbunden hat und das Schwangerschaftsgewicht noch nicht los geworden ist! Zum Glück haben mich meine Brüste gerettet, denn ich war noch am Stillen (lacht).

Originalclip aus "Die Jones: Spione von nebenan"

Könnten Sie James Bond das Wasser reichen?

Isla: Ich habe gehört, dass Frauen ausgezeichnete Spione abgeben. Viele Agenturen stellen sogar sehr gerne das weibliche Geschlecht dafür ein. Das mag vielleicht daran liegen, dass wir gute Zuhörer sind. Ich habe mal einem Freund nachgeschnüffelt, den ich des Fremdgehens verdächtigte, bin ihm aber nie auf die Spuren gekommen. Vielleicht eigne ich mich doch nicht unbedingt zum Spion (lacht).

Wie vorstädtisch ist Ihr eigenes Leben? Kennen Sie Ihre Nachbarn?

Isla: Es gibt viele Parallelen zwischen Karens und meinem Leben. Genau wie sie verbringe ich den Großteil des Tages damit, meine Kinder zu chauffieren. Meine Nachbarn sind nicht so aufregend wie Gal Gadot und Jon Hamm. Ich wünschte, sie würden nebenan einziehen und einen internationalen Spionagering gründen (lacht).

Zach: Wenn ich arbeite, lebe ich in der Stadt. Aber privat lebe ich mitten in der kanadischen Natur. Es ist unbeschreiblich toll, wenn das Rauschen der Wellen in Harmonie mit dem eigenen Herzschlag ist. Ich habe Nachbarn, aber sie leben so weit weg, dass ich sie eigentlich nie sehe (lacht).

Interview: Anke Hofmann

XXL-Vorschau: Das sind die Kino-Highlights 2017

"Spider-Man: Homecoming" mit Tom Holland (Kinostart: 13. Juli) © Marvel Studios
"Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott" mit Sam Worthington und Octavia Spencer (Kinostart: 6. April) © Concorde
"Fast & Furious 8" mit Jason Statham (l.) und Dwayne Johnson (Kinostart: 13. April) © Universal Pictures
"Abgang mit Stil" mit Alan Arkin (l.), Morgan Freeman und Michael Caine (Kinostart: 13. April) © Warner Bros.
"CHIPS" mit Michael Pena (l.) und Dax Shepard (Kinostart: 20. April) © Warner Bros./Peter Iovino
"Happy Burnout" mit Wotan Wilke Möhring (Kinostart: 27. April) © NFP
"Guardians of the Galaxy 2" (Kinostart: 27. April) © The Walt Disney Company
"Sieben Minuten nach Mitternacht" mit Lewis MacDougall (Kinostart: 4. Mai) © StudioCanal
"Die Frau des Zoodirektors" mit Jessica Chestain (Kinostart: 11. Mai) © Universal Pictures
"King Arthur: Legend of the Sword" mit Charlie Hunnam (Kinostart: 11. Mai) © Warner Bros.
"Alien: Covenant" mit Michael Fassbender (Kinostart: 18. Mai) © 20th Century Fox
"Pirates of the Caribbean: Salazars Rache" mit Jarvier Bardem (Kinostart: 25. Mai) © Disney Enterprises, Inc.
"In Zeiten des abnehmenden Lichts" mit Bruno Ganz (Kinostart: 1. Juni) © X-Verleih
"Baywatch" mit (v.l.n.r.) Jon Bass, Alexandra Daddario, Zac Efron, Dwayne Johnson, Kelly Rohrbach und Ilfenesh Hadera (Kinostart: 1. Juni) © Paramount Pictures
"Die Mumie" mit Tom Cruise und Annabelle Wallis (Kinostart: 8. Juni) © Universal Pictures
"Wonder Woman" mit Gal Gidot (Kinostart: 15. Juni) © 2016 Warner Bros. Entertainment, Inc.
"Transformers: The Last Knight" (Kinostart: 22. Juni) © Paramount Pictures
"Axolotl Overkill" mit Jasna Fritzi Bauer (Kinostart: 29. Juni) © Constantin
"Die Verführten" mit Kirsten Dunst und Colin Farrell (Kinostart: 29. Juni) © Universal Pictures
"Ich – Einfach unverbesserlich 3" (Kinostart: 6. Juli) © Universal Pictures
"Meine Cousine Rachel" mit Rachel Weisz (Kinostart: 13. Juli) © 20th Century Fox
"Valerian und die Stadt der 1000 Planeten" mit Dane DeHaan und Cara Delevingne (Kinostart: 20. Juli) © Universum
"Planet der Affen: Survival" (Kinostart: 3. August) © 20th Century Fox
"Tulpenfieber" mit Christoph Waltz und Alicia Vikander (Kinostart: 3. August) © 20th Century Fox
"Der dunkle Turm" mit Idris Elba (Kinostart: 10. August) © Sony Pictures
"Bullyparade: Der Film" mit Rick Kavanian (l.), Michael Herbig und Christian Tramitz (Kinostart: 17. August) © 2016 Warner Bros./herbX film/Marco Nagel
"Atomic Blonde" mit Charlize Theron (Kinostart: 17. August) © Universal Pictures
"Magical Mystery oder Die Rückkehr des Karl Schmidt" mit Charly Hübner (Kinostart: 31. August) © Razor Film Produktion
"Jugend ohne Gott" - Drehstart-Bild mit (v.l.n.r.) Alicia von Rittberg, Fahri Yardim, Produzent Uli Aselmann, HessenFilm-Geschäftsführer Hans Joachim Mendig, Produzent Oliver Berben, Jannis Niewöhner und Anna Maria Mühe (Kinostart: 31. August) © HessenFilm und Medien
"The Circle" mit Tom Hanks (Kinostart: 14. September) © Universum
"Stephen Kings Es" mit Bill Skarsgård (Kinostart: 21. September) © New Line Cinema
"Unter deutschen Betten" mit Veronica Ferres (Kinostart: 28. September) © Construction Film/Hagen Keller
"Cars 3" (Kinostart: 28. September) © The Walt Disney Company
"Blade Runner 2049" mit Ryan Gosling (l.) und Harrison Ford (Kinostart: 5. Oktober) © Sony Pictures
"Kingsman: The Golden Circle" mit Taron Egerton (Kinostart: 5. Oktober) © 20th Century Fox
"Der Schneemann" mit Michael Fassbender (Kinostart: 19. Oktober) © Universal Pictures
"Thor: Ragnarök" mit Chris Hemsworth (r.) und von Regisseur Taika Waititi (Kinostart: 26. Oktober) © 2016 Marvel Studios/Jasin Boland
"Simpel" mit Frederick Lau (l.) und David Kross (Kinostart: 9. November) © Universum
"Justice League" mit (v.l.n.r.) Ezra Miller als The Flash, Henry Cavill als Superman. Ray Fisher als Cyborg, Gal Gadot als Wonder Woman, Ben Affleck als Batman und Jason Momoa als Aquaman (Kinostart: 16. November) © 2016 Warner Bros. Entertainment, Inc.
"Flatliners" (Artwork des Originals von 1999 / Reboot-Kinostart: 23. November) © Sony Pictures
"Mord im Orient-Express" (Artwork des Originals von 1974 / Reboot-Kinostart: 23. November) © Paramount Pictures
"Wunder" mit Jacob Tremblay und Julia Roberts (Kinostart: 30. November) © StudioCanal
"Star Wars: Die letzten Jedi" (Kinostart: 14. Dezember) © The Walt Disney Company
"Dieses bescheuerte Herz" - Drehstart-Bild mit (v.l.n.r.) Oliver Berben (Produzent), Klaus Schaefer (FFF), Elyas M’Barek (Rolle Lenny), Marc Rothemund (Regie), Philip Schwarz (Rolle David), Nikolaus Prediger (FFF), Viola Jäger (Ausführende Produzentin), Harald Kügler (Ausführender Produzent) und Kameramann Christof Wahl (Kinostart: 21. Dezember) © Constantin Film/Jürgen Olczyk
"Jumanji" mit (v.l.n.r.) Kevin Hart, Dwayne Johnson, Karen Gillan und Jack Black (Kinostart: 21. Dezember) © Sony Pictures

Kino-Vorschau: Die 17 spannendsten Buchverfilmungen 2017

"Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott" mit Sam Worthington und Octavia Spencer (Kinostart: 6. April) © Concorde
"Happy Burnout" mit Wotan Wilke Möhring (Kinostart: 27. April) © NFP
"Sieben Minuten nach Mitternacht" mit Lewis MacDougall (Kinostart: 4. Mai) © StudioCanal
"Die Frau des Zoodirektors" mit Jessica Chestain (Kinostart: 11. Mai) © Universal Pictures
"In Zeiten des abnehmenden Lichts" mit Bruno Ganz (Kinostart: 1. Juni) © X-Verleih
"Axolotl Overkill" mit Jasna Fritzi Bauer (Kinostart: 29. Juni) © Constantin
"Die Verführten" mit Kirsten Dunst und Colin Farrell (Kinostart: 29. Juni) © Universal Pictures
"Meine Cousine Rachel" mit Rachel Weisz (Kinostart: 13. Juli) © 20th Century Fox
"Valerian und die Stadt der 1000 Planeten" mit Dane DeHaan und Cara Delevingne (Kinostart: 20. Juli) © Universum
"Der dunkle Turm" mit Idris Elba (Kinostart: 10. August) © Sony Pictures
"Atomic Blonde" mit Charlize Theron (Kinostart: 17. August) © Universal Pictures
"Magical Mystery oder Die Rückkehr des Karl Schmidt" mit Charly Hübner (Kinostart: 31. August) © Razor Film Produktion
"Jugend ohne Gott" - Drehstart-Bild mit (v.l.n.r.) Alicia von Rittberg, Fahri Yardim, Produzent Uli Aselmann, HessenFilm-Geschäftsführer Hans Joachim Mendig, Produzent Oliver Berben, Jannis Niewöhner und Anna Maria Mühe (Kinostart: 31. August) © HessenFilm und Medien
"The Circle" mit Tom Hanks (Kinostart: 14. September) © Universum
"Der Schneemann" mit Michael Fassbender (Kinostart: 19. Oktober) © Universal Pictures
"Simpel" mit Frederick Lau (l.) und David Kross (Kinostart: 9. November) © Universum
"Wunder" mit Jacob Tremblay und Julia Roberts (Kinostart: 30. November) © StudioCanal
Zum Start der Leipziger Buchmesse am 23. März präsentieren wir im dritten Teil unserer großen Jahresvorschau 17 Romanadaptionen, für die sich das Absetzen der Lesebrille lohnt.
Mehr lesen