Beyoncé räumt bei den MTV Video Music Awards ab

Gewinnerin des Abends: Beyoncé
Gewinnerin des Abends: Beyoncé
Foto: ©Jason Kempin/Getty Images
Was wir bereits wissen
Bei 11 Nominierungen nahm die Sängerin 8 Auszeichnungen mit nach Hause.

Gestern Abend sind im New Yorker Madison Square Garden zum 33. Mal die "MTV Video Music Awards" vergeben worden. Große Gewinnerin der diesjährigen Verleihung ist Sängerin Beyoncé, die insgesamt acht der begehrten Auszeichnungen entgegen nahm. Unter anderem erhielt sie für "Formation" den Preis für das beste Video und setzte sich damit gegen Adele ("Hello"), Justin Bieber ("Sorry"), Drake ("Hotline Bling") und Kanye West ("Famous") durch. Letzter sorgte mit einer langatmigen Rede für Irritation beim Publikum, in der er sich über diverse politische und gesellschaftliche Themen ausließ, bevor er sein neues Video "Fade" präsentierte.

Während Beyoncé mit einem Medley der Songs auf ihrem aktuellen Album "Lemonade" das Publikum begeisterte, durfte eine Kollegin gleich vier Songs darbieten: Rihanna, die mit dem "Michael Jackson Video Vanguard Award" für ihren Einfluss auf die Musikszene ausgezeichnet wurde, sang unter anderem ihre Hits "Please Don't Stop the Music" und "Work". Als weniger gelungen bezeichnen Kritikern den Auftritt von Britney Spears, die ihren aktuellen Song "Make me..." zum Besten gab. Hier gibts einer Liste aller Gewinner des Abends.

Beyoncé nimmt einen ihrer zahlreichen Preise entgegen
Kommentare einblenden

The Best of SOCIAL MEDIA Entertainment

Foto: instagram.com/matthiasschweighoefer | facebook.com/justintimberlake
In unserem Social RoundUp zeigen wir euch einen Überblick über die Stars der Film- und TV-Branche in den sozialen Netzwerken und fassen die Höhepunkte aus dem großen Social-Media-Dschungel für euch zusammen.
Mehr lesen