Fatih Akin verfilmt "Der Goldene Handschuh"

Regisseur Fatih Akin (43)
Regisseur Fatih Akin (43)
Foto: ©Andreas Rentz/Getty Images
Was wir bereits wissen
Das nächste Projekt des "Tschick"-Regisseurs wird Heinz Strunks Roman über den legendären Serienmörder Fritz Honka.

Noch diese Woche kommt seine mit Spannung erwartete Bestsellerverfilmung "Tschick" in die Kinos. Doch Fatih Akin ist schon längst wieder mit neuen Projekten beschäftigt: Wie er jetzt verriet, will er die Geschichte des berüchtigten Serienmörders Fritz Honka auf die Leinwand bringen. Vorlage dafür ist Heinz Strunks halb dokumentarische, halb fiktive Erzählung über Honka (1935-1998), der seine Opfer in den 1970er-Jahren in der Hamburger Kiez-Kneipe "Zum Goldenen Handschuh" fand. Strunk wurde für sein Buch unter anderem für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Bevor er sich diesem Stoff widmt, dreht Akin jedoch noch sein Drama "Aus dem Nichts", in dem Diane Kruger die Hauptrolle übernimmt. Die Dreharbeiten sollen vom 20. Oktober bis zum 10. Dezember dieses Jahres dauern und in Hamburg stattfinden.

Trailer zum Kinofilm "Tschick" (Start: 15.9.)
Kommentare einblenden

Julianne Moore: Operndiva in Geiselhaft

Oscargewinnerin Julianne Moore
Oscargewinnerin Julianne Moore
Foto: Kevork Djansezian/Getty Images
Im Kino-Drama "Bel Canto" spielt die GOLDENE KAMERA-Preisträgerin an der Seite von Ken Watanabe.
Mehr lesen