"Zielfahnder" wird zur TV-Reihe

Was wir bereits wissen
Starregisseur Dominik Graf will auf den TV-Thriller "Zielfahnder" eine Reihe aufbauen, verrät er im exklusiven Interview mit GOLDENE KAMERA.

Noch in diesem Monat schickt Dominik Graf die "Zielfahnder" in ihren ersten Einsatz: In "Flucht in die Karpaten" (19. November, 20.15 Uhr, Das Erste) machen die Hauptdarsteller Ulrike C. Tscharre und Ronald Zehrfeld als Ermittler des LKA Nordrhein-Westfalen Jagd auf einen Gewaltverbrecher – und begeben sich auf eine Hetzjagd quer durch Europa. Im Interview mit GOLDENE KAMERA verriet Graf nun, dass es nicht bei diesem einen Fall bleiben soll, sondern eine ganze Reihe entstehen wird: "Ja, so ist es geplant. Es gibt schon einen ganz starken Stoff, der in Buenos Aires spielt. Außerdem hat Rolf Basedow ein paar unglaublich verlockende Vorschläge für andere Ziele gemacht."

Mit Drehbuchautor Rolf Basedow hatte Grimme-Preisträger Graf bereits unter anderem 2010 die Serie "Im Angesicht des Verbrechens" und diverse andere Filmprojekte realisiert. Auch Ronald Zehrfeld ist ein alter Bekannter: Er spielte ebenfalls in "Im Angesicht des Verbrechens" mit sowie unter anderem in Grafs Kinofilm "Der rote Kakadu" (2005). Mit GOLDENE KAMERA spricht Ronald Zehrfeld über seine Rolle in "Zielfahnder".

Ronald Zehrfeld im Interview zu "Zielfahnder"

Ein Ehrenpreis für Pierce Brosnan

Berühmt wurde Pierce Brosnan er in den 1980er Jahren mit der US-Fernsehserie Remington Steele.
Foto: Andreas Rentz/Getty Image
Der GOLDENE KAMERA-Preisträger wird bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises für seinen Beitrag zum Weltkino ausgezeichnet.
Mehr lesen