Drehstart für Cybermobbing-Drama "Nackt"

Felicitas Woll (36)
Felicitas Woll (36)
Foto: ©SAT.1/Avid Uhlig
Was wir bereits wissen
Felicitas Woll kämpft als Mutter einer gedemütigten 16-Jährigen für Gerechtigkeit.

In München haben die Dreharbeiten für das TV-Drama "Nackt. Das Netz vergisst nie" begonnen. Felicitas Woll ("Die Ungehorsame") spielt darin die Mutter der 16-jährigen Lara (Aleen Kötter). Als im Internet ein Nacktbild von Lara mit hässlichen Kommentaren auftaucht und die Familie erpresst wird, will Charlotte (Felicitas Woll) das nicht hinnehmen und nimmt den Kampf gegen den Täter auf. Doch je mehr sie versucht, dem Erpresser das Handwerk zu legen, desto gefährlicher wird die Situation: Der mysteriöse Hacker nimmt Charlottes ganze Familie ins Visier.

"Cybermobbing ist in den letzten Jahren ein ernstzunehmendes, gesellschaftliches Problem geworden, das nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene aller Altersgruppen betrifft", so SAT.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger. "Was gibt jeder von uns im Internet aus seinem Privatleben preis? Wie gehen wir alle im Netz miteinander um? Das sind Fragen, die uns alle angehen, denn die Folgen von Attacken im Netz können zu erheblichen psychischen Verletzungen und sogar zu Selbstmord führen. Als großer Sender wollen wir mit unserem Programm die Zuschauer auch für Themen wie dieses sensibilisieren." Die Regie übernimmt Jan Martin Scharf (Autor von "Club der roten Bänder"), die Dreharbeiten dauern noch bis zum 12. Dezember an.

Kommentare einblenden

Barack Obama an der Uni: Erster Trailer zum Netflix-Drama "Barry"

Devon Terrell als Barack Obama
Devon Terrell als Barack Obama
Foto: ©Linda Kallerus/Netflix
Das Biopic zeigt den scheidenden US-Präsidenten Barack Obama als 20-jährigen Studenten.
Mehr lesen