Nach der 3. Staffel "Club der roten Bänder" ist Schluss

Was wir bereits wissen
Gute und schlechte Nachrichten: Die dritte Staffel der Erfolgsserie "Club der roten Bänder" kommt – aber danach ist Schluss.

Das Finale der zweiten Staffel von "Club der roten Bänder" fuhr am Montagabend mit 3,23 Millionen Zuschauern einen neuen Rekord ein. Grund zur Freude für Fans: Ein im Anschluss gezeigter Trailer verriet, dass es 2017 mit einer dritten Staffel der von Albert Espinosa erdachten Serie über den Alltag einiger Jugendlicher in einer Klinik weitergehen wird. Allerdings wird diese auch die letzte Staffel sein, wie VOX-Geschäftsführer Bernd Reichart nun bekannt gab: "Wir und auch Albert Espinosa wollen 'Club der roten Bänder' am liebsten als Trilogie erzählen. Und die Geschichte liegt uns zu sehr am Herzen, als dass wir sie nun darüber hinaus strecken und dadurch verwässern würden." Als Autoren der neuen Staffel sind wieder Arne Nolting und Jan-Martin Scharf an Bord, gesendet werden sollen die Folgen der finalen Staffel im Herbst 2017.

"Club der roten Bänder" wurde bereits mit mehreren bedeutenden Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Grimme-Preis 2016 in der Kategorie Kinder & Jugend sowie mit dem Deutschen Fernsehpreis 2016 für die beste Serie. Am 12. Dezember, 20.15 Uhr, zeigt VOX, wie bereits nach dem Ende der ersten Staffel, eine zweistündige Dokumentation über die Hintergründe und Dreharbeiten der Serie: "Club der roten Bänder - Die Geschichte lebt weiter!"

ARD-Serie "Frau Temme sucht das Glück" ab Januar im TV

Carla Tamme (Meike Droste) und ihr Chef (Martin Brambach)
Foto: ©ARD/Michael Boehme
Die neue ARD-Hauptabendserie "Frau Temme sucht das Glück" nimmt den Versicherungswahn der Deutschen aufs Korn.
Mehr lesen