Sylvester Stallone und Adam Driver drehen Kriegsdrama zusammen

Foto: Frazer Harrison/Getty Images
Was wir bereits wissen
"Sly" wird bei "Tough As They Come" auch auf dem Regiestuhl Platz nehmen.

Sylvester "Rocky" Stallone hat sich für ein neues Regieprojekt entschieden: Er wird in "Tough As They Come" die Geschichte von Travis Mills erzählen, einem Soldaten der US-Armee, der durch einen Sprengsatz in Afghanistan alle vier Gliedmaßen verlor. Vorlage für den Film wird Mills' gleichnamige Biografie sein.

In dem 2015 veröffentlichten Buch schildert Mills, wie er sich ins Leben zurückkämpfte, nachdem er – als nur einer von fünf Soldaten im Irak- und Afghanistan-Krieg – die vierfache Amputation überlebte. Dank umfangreicher Reha-Maßnahmen, Prothesen und der Unterstützung seiner Familie kann Mills heute wieder Schwimmen, Radfahren, Auto fahren und tanzen.

Mills selbst wird von Adam Driver gespielt, der seit seinen Rollen in der TV-Serie "Girls" und in "Star Wars: Das Erwachen der Macht" zu einem der gefragtesten Jungdarsteller in Hollywood zählt und selbst zwei Jahre bei den US-Marines diente. Stallone selbst wird nicht nur Regie führen, sondern auch Mills Schwiegervater Craig Buck spielen.

Kommentare einblenden

"Tatort: Land in dieser Zeit": Ein Brandanschlag endet tödlich

Der neue Frankfurter "Tatort" ist höchst aktuell und weckt bei der Ideologie der Verdächtigen deutliche Erinnerungen an die NSU-Verbrechen.
Mehr lesen