Joel und Ethan Coen drehen ihre erste TV-Serie

Die Regisseure Ethan (l.) und Joel Coen
Die Regisseure Ethan (l.) und Joel Coen
Foto: © Kevin Winter/Getty Images
Was wir bereits wissen
Die Brüder sind bei der Western-Anthologie "The Ballad Of Buster Scruggs" als Regisseure und Autoren an Bord.

Kollegen wie Woody Allen und David O. Russell haben es vorgemacht - jetzt wechseln auch Joel und Ethan Coen das Fach. Mit "The Ballad of Buster Scruggs" wollen die beiden Regisseure und Drehbuchautoren ("No Country for Old Men") erstmals eine Serie drehen. Das Projekt, so heißt es, solle Kino und Fernsehen auf innovative Weise verbinden.

Die Miniserie basiert auf einer Idee der Brüder, die auch das Drehbuch verfassen werden. Der Stoff sei zu sperrig für einen einzigen Film - genaue Details zur Story sind allerdings noch nicht bekannt; bislang weiß man nur, dass sechs Handlungsbögen miteinander verwoben werden sollen. Auch, bei welchem Sender die Western-Serie am Ende laufen wird, ist noch ungewiss. Gut möglich ist jedoch, dass sich einer der großen Streamingdienste die Rechte sichert. Schließlich lief Woody Allens sechsteilige Serie "Crisis in Six Scenes" ebenfalls bei Amazon, und auch David O. Russells noch unbetiteltes Serienprojekt mit Julianne Moore und Robert De Niro soll zunächst dort ausgestrahlt werden.

Das sind die besten Serienstarts im Januar

Kommentare einblenden

Drehstart für Familien-Drama mit Barbara Auer und Ulrich Matthes

Schauspieler Ulrich Matthes (l.) und Regisseur Rick Ostermann beim Drehstart in Tirol
Schauspieler Ulrich Matthes (l.) und Regisseur Rick Ostermann beim Drehstart in Tirol
Foto: © WDR/Schiwago Film/Nick von Fürstenberg
In "Krieg" spielen die beiden GOLDENE KAMERA-Preisträger ein Ehepaar, das um seinen Sohn trauert.
Mehr lesen