Kult-Playboy Rolf Eden geht in Serie

Jetset-Legende Rolf Eden (86) blickt auf ein filmreifes Partyleben zurück
Foto: © Andreas Rentz/Getty Images
TV-Regisseur Felix Herzogenrath ("Gefangen im Paradies") plant eine Miniserie über das bewegte Jetset-Leben von Rolf Eden, dem Hugh Hefner Deutschlands.

Gerade machte sich der Boulevard noch über Rolf Eden Sorgen, nachdem der rüstige 86-Jährige beim Berliner Presseball ein bisschen wackelig auf den Beinen war. Jetzt verriet TV-Regisseur Felix Herzogenrath ("Gefangen im Paradies"), dass er Deutschlands Antwort auf Hugh Hefner in einer Miniserie als Popkultur-Ikone wiederbeleben möchte.

In einem Interview mit der BZ gab Herzogenrath zu Protokoll, dass in seinem Eden-Projekt die Geschichte West-Berlins von den 1950er bis zu den 1990er Jahren aus Sicht der deutschen Jetset-Legende erzählt werden soll: "Rolf Eden steht wie kein anderer für West-Berlin. Einerseits hat mich seine schillernde Persönlichkeit fasziniert. Andererseits ist sein Leben die Geschichte eines jüdischen Rückkehrers nach Deutschland. Viele wissen das nicht. Er hat eine Erfolgsgeschichte geschrieben, keine Opfergeschichte." Tatsächlich avancierte Eden mit seinen zahlreichen Clubs am Kudamm zur unangefochtenen Kultikone des Berliner Nachkriegsnachtlebens. Eine gesellschaftliche Schlüsselrolle, die ihm in den 60er und 70er Jahren zahlreiche Cameos in oftmals schlüpfrigen Kinoproduktionen eingebracht hat – beispielsweise in Ingrid Steegers Kinodebüt "Ich - Ein Groupie" (1970), in dem sich Eden als Nachtclub-Besitzer quasi selbst spielte...

Rolf Eden mit Ingrid Steeger in "Ich - Ein Groupie" (1970)

Wer bei Herzogenraths Miniserien-Projekt, das von der Berliner Produktionsfirma ndF realisiert werden soll, in die Rolle des legendären Partykönigs oder namhafter Wegbegleiter wie Harald Juhnke, Mick Jagger und Freddie Mercury schlüpfen wird, ist noch ebenso unbekannt wie ein Sender für die Ausstrahlung. Fest steht nur, dass am 31. Januar in Berlin ein Promo-Trailer gedreht werden soll, für den noch Komparsinnen gesucht werden (Kontakt: trailerdreh@nfd.de). Dass sich der Aufwand lohnt und wie filmreif Rolf Edens Leben war, veranschaulichte bereits Peter Dörflers Kino-Dokumentation "The Big Eden" (2011)...

Trailer zu "The Big Eden" (2011)

Bildergalerie: Die TV-Highlights 2017

In "You are Wanted" wird Schweighöfers Leben auf den Kopf gestellt
Schweighöfers Amazon-Serie "You are Wanted"
In "4 Blocks" gerät Vince (Frederick Lau, M.) zwischen die Fronten
Die "4 Blocks"-Gang
"Allmen und die Libellen": Allmen (Heino Ferch) ist eleganter Lebemann, der in Schwierigkeiten gerät
"Allmen und die Libellen": Allmen (Ferch) mit seinem treuen Diener Carlos (Finzi)
Erste deutsche Netflix-Produktion "Dark": Das Ensemble am Set
"Babylon Berlin": Volker Bruch als Kommissar Gereon Rath
"Die Dasslers": Adi und Rudi Dassler (Christian Friedel und Hanno Koffler) werden zu Rivalen
"Die Dasslers": Adi und Rudi Dassler (Christian Friedel und Hanno Koffler)
Komödien-Reihe "Eltern allein zu Haus": Wie verändert sich das Leben, wenn die Kinder ausziehen?
"Eltern allein zu Haus": Mehr Zeit zu Zweit, wenn die Kinder aus dem Haus sind?
"Landgericht": Familie Kornitzer versucht nach Kriegsende ihr Leben in Westdeutschland wieder aufzubauen
"Landgericht": Die Trennung von seinen Kindern fällt Richard (Ronald Zehrfeld) schwer
"Der geteilte Himmel": Kalter-Krieg-Drama Tom Schilling und Sofia Helin.
"Der geteilte Himmel": Lars Weber (Tom Schilling) und Ralf Müller (Ben Becker)
"Charité": Im Mittelpunkt des Mehrteilers steht Hilfswärterin Ida (Alicia von Rittberg)
"Charité": Ida (Alicia von Rittberg) entdeckt ihre Leidenschaft für die Medizin
"Das Verschwinden": Thriller mit Elisa Schlott (li.) und Julia Jentsch
"Das Verschwinden": Elisa Schlott (r.) und Julia Jentsch
"Himmel und Hölle": Martin Luther (Maximilian Brückner) übersetzt das Neue Testament
"Himmel und Hölle": Martin Luther (Maximilian Brückner) und Albrecht von Brandenburg (Joachim Król)
"Die Ketzerbraut": Ruby O. Fee als Veva
"Die Ketzerbraut": Veva (Ruby O. Fee) und ihr Jugendfreund (Christoph Letkowski)
"Honigfrauen": Die Schwestern Catrin (Cornelia Gröschel) und Maja (Sonja Gerhardt) wollen weg aus der DDR
Am Set von "Kalte Wasser": Regisseur Raymond Ley (l.) mit Maria Dragus und Alexander Grünberg (Ausbilder Franzen)
Agenten-Komödie "Verbindungsfehler": Jennifer Ulrich und Marc Benjamin in den Hauptrollen
"Verbindungsfehler": Klaras Spionage-Befugnisse kommen ihr gerade recht
"Der 7. Tag": Hat Sibylle Thalheim (Stefanie Stappenbeck) einen Mord begangen?
"Der 7. Tag": mit Henning Baum
"Schuld 2": Fortsetzung der Schirach-Reihe mit Lars Eidinger
"Schuld 2" mit Moritz Bleibtreu und Jürgen Vogel
"Katharina Luther" erzählt die Geschichte der Katharina von Bora (Karoline Schuch). Devid Striesow spielt Martin Luther

Grimme-Preis 2017: Jan Böhmermann doppelt nominiert

Jan Böhmermann kann sich vierfach freuen
Foto: dpa
Die Nominierungskommission des Grimme-Instituts hat in diesem Jahr aus mehr als 1.000 Vorschlägen 81 Produktionen und Einzelleistungen ausgewählt, die für eine Auszeichnung in den vier Kategorien Fiktion, Unterhaltung, Info und Kultur in Frage kommen.
Mehr lesen