Erkunde Sherlocks Wohnung: 221B Baker Street in 360 Grad

Die BBC-Wohnung von Sherlock Holmes
Die BBC-Wohnung von Sherlock Holmes
Foto: BBC One
Vier Staffeln, jeweils drei Folgen, zwei überragende Hauptdarsteller und ein legendäres Quartier: 221B Baker Street. Dort liegt die Wohnung von Sherlock Holmes. Jetzt kann man sie jederzeit betreten und sich ausgiebig darin umschauen.

Die BBC-Serie mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman als Sherlock Holmes und Dr. Watson spielt im modernen London und reißt weltweit Millionen Zuschauer mit. Wenn Sie auch dazu gehören, werden Sie es sich sicher nicht entgehen lassen, das Detektiv-Domizil in der Baker Street mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Mit Google Maps in Sherlock Holmes Wohnung

Diese Besichtigung läuft natürlich nicht nach dem üblichen Schema F. Das würde Sherlock auch nicht gerecht werden. Und so braucht man für die Besichtigung keinen Makler, keinen Termin und selbstverständlich auch keine Selbstauskunft abzugeben. Denn die berühmte Wohnung in der Baker Street wartet hier bei Google Maps aufjeden Fan. Einfach hinsurfen und (stundenlang) erkunden. Man kann sich wirklich darin verlieren. Denn vom Fußboden bis zum Beweis für die künstlich im Nachhinein bearbeitete Decke lassen sich allerhand Sherlock-Details entdecken. So lässt sich die Wartezeit, bis Staffel 4 überbrücken. Denn die drei brandneuen Sherlock-Episoden flimmerten hierzulande leider noch nicht über die Bildschirme.

So kannst Du Sherlock Staffel 4 schauen

Das wird sich allzu schnell leider auch nicht ändern. Wahrscheinlich überträgt das Erste die Deutschland-Premiere der synchronisierten Version im Free-TV erst zu Ostern. Also Mitte April. Wer es bis dahin nicht aushalten kannst oder möchte, kann sich die Fassung mit Originalton auf Englisch. per Video-on-demand oder ab dem 23. Januar auch als DVD oder Bluray genüsslich zu Gemüte führen.

Sherlock: Offizieller Trailer zur 4. Staffel

Autor: Gerrit Schwerz

Dich interessieren Digitalthemen und Technik? Mehr spannende Artikel findest Du auf featured.de

Kommentare einblenden

Alles Easy: Das ist Virtual Reality

Bewegungssensoren in der VR-Brille registrieren die Bewegung in der realen Welt
Bewegungssensoren in der VR-Brille registrieren die Bewegung in der realen Welt
Foto: Vodafone
Im Jahr 2016 ist virtuelle Realität mehr als eine Science-Fiction-Fantasie für technikbegeisterte Popkultur-Enthusiasten. Virtual Reality steht an der Schwelle zur Selbstverständlichkeit. Und irgendwo zwischen VR-Kino und Holocafè stehst Du – und staunst. Staunen ist ok, verwirrt sein nicht – und deshalb gibt es hier nun unseren VR-Crashkurs.
Mehr lesen