Das ZDF beendet "Bella Block"

Hannelore Hoger in ihrer Paraderolle als Bella Block
Hannelore Hoger in ihrer Paraderolle als Bella Block
Foto: ©ZDF/Marion von der Mehden
Nach dem Ausscheiden von Hannelore Hoger soll die Krimiserie "Bella Block" nicht weitergeführt werden.

Abschied von einer Institution: Nachdem bekannt wurde, dass Hannelore Hoger in diesem Jahr für eine allerletzte Folge als Bella Block vor der Kamera stehen wird, hat das ZDF nun verkündet, dass es die beliebte Serie nicht mit einer anderen Schauspielerin fortführen wird. "Wenn ein Format so eng und über mehr als zwei Jahrzehnte an eine Schauspielerin geknüpft ist, die sich auch sehr mit der Rolle identifiziert, ist es nicht möglich zu sagen, da schlüpft jemand in die gleiche Figur", so ZDF-Programmchef Norbert Himmler in einem Interview mit der dpa. "Dann muss man den Mut haben, bei den Samstags-Krimis neue Figuren aufzubauen."

Seit 1994 stand die zweifache GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Hannelore Hoger als streitbare Ermittlerin Bella Block vor der Kamera, bislang wurden 36 Folgen ausgestrahlt. Vorlage für die Figur sind die Romane der Hamburger Autorin Doris Gercke. Die 37. und damit vorletzte Folge, "Bella Block – Haus der Freude", wurde im November abgedreht und soll im Laufe des Jahres ausgestrahlt werden.

Kommentare einblenden

"Toni Erdmann": US-Remake mit Jack Nicholson

Jack Nicholson (79)
Jack Nicholson (79)
Foto: ©Frazer Harrison/Getty Images
Die Schauspiellegende soll die Hauptrolle in einer Neuverfilmung der Tragikomödie übernehmen.
Mehr lesen