Adele räumt bei den Grammys ab

Glückliche Gewinnerin: Sängerin Adele (28)
Glückliche Gewinnerin: Sängerin Adele (28)
Foto: ©Christopher Polk/Getty Images
Die Sängerin nahm fünf der wichtigsten Preise mit nach Hause. Auch Beyoncé sorgte für Gesprächsstoff.

Gestern Abend wurde zum 79. Mal der wichtigste Musikpreis der Welt verliehen. Klar, dass sich alles, was in der Musikbranche Rang und Namen hat, dafür im Staples Center in Los Angeles versammelte. Gewinnerin des Abends war Adele: Für ihren Song "Hello" und das Album "25" erhielt sie die Auszeichnungen "Bester Song des Jahres", "Bestes Album des Jahres" und "Beste Aufnahme des Jahres". In den Kategorien "Beste Pop-Solo-Performance" ("Hello") und "Bestes Pop-Vocal-Album" ("25") gewann sie zwei weitere Preise.

Für Gesprächsstoff sorgte aber auch, dass Adele - wie schon im vergangenen Jahr - bei ihrem Live-Auftritt mit Tonproblemen zu kämpfen hatte: In Gedenken an den verstorbenen George Michael setzte sie zu dessen Song "Fastlove" an, war jedoch mit dem Anfang so unzufrieden, dass sie nach einer Minute abbrach und erneut anfing. Immerhin gab's am Ende trotzdem Standing Ovations.

Mit neun Nominierungen galt eigentlich auch Beyoncé als große Favoritin für die Preisverleihung, sie nahm am Ende jedoch nur zwei der Preise (in den Kategorien bestes zeitgenössisches Album und bestes Musikvideo) mit nach Hause. Dafür lieferte sie den spektakulärsten Auftritt ab: Im Goldkleid und mit einem goldenen Strahlenkranz auf dem Kopf gab die schwangere Sängerin ein neunminütiges Medley aus den Songs "Lovedraught" und "Sandcastles" zum Besten.

Auch der im vergangenen Jahr verstorbene David Bowie erhielt in gleich fünf Kategorien Preise. Unter anderem gewann er posthum Grammys für den besten Rocksong und das beste Alternative-Music-Album. Als bester neuer Künstler des Jahres wurde Chance the Rapper ausgezeichnet.

Kommentare einblenden

Drehstart für Drama mit Samuel Koch

Samuel Koch (l.) und Nils Hohenhövel in "Ein ziviler Dienst"
Samuel Koch (l.) und Nils Hohenhövel in "Ein ziviler Dienst"
Foto: ©obs/ZDF/Thomas Kost
In Köln fiel diese Woche die erste Klappe für die Kino-/TV-Produktion „Ein ziviler Dienst“.
Mehr lesen