Harald Schmidt sagt "Tatort" ab

Doch nicht beim "Tatort" dabei: Harald Schmidt (59)
Doch nicht beim "Tatort" dabei: Harald Schmidt (59)
Foto: ©Hannes Magerstaedt/Getty Images
Der Schauspieler und Moderator sollte im Schwarzwald-"Tatort" den Dezernatsleiter Gernot Schöllhammer spielen.

Überraschende Absage: Harald Schmidt wird nun doch nicht wie geplant beim neuen Schwarzwald-"Tatort" mitspielen. Nach Angaben des SWR sagte er seine Teilnahme kurzfristig "aus persönlichen Gründen" ab. SWR-Filmchefin Martina Zöllner: "Wir sind äußerst betroffen und bedauern das sehr, respektieren aber Harald Schmidts Entscheidung. Die Dreharbeiten werden wie geplant stattfinden, dann ohne die Figur Gernot Schöllhammer."

Eigentlich sollte Schmidt den Vorgesetzen der beiden neuen Ermittler Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) spielen. Nun fällt ohne ihn am 7. März die erste Klappe. Auf dem Regiestuhl nimmt bei Folge eins Robert Thalheim ("Eltern") Platz. Künftig sollen die Fälle des Schwarzwald-Teams an unterschiedlichen Orten im Schwarzwald spielen, Sitz der Kriminalpolizeidirektion ist Freiburg im Breisgau. Die Ausstrahlung des ersten Falls ist für Herbst 2017 vorgesehen.

TV-Filme, Serien und Mehrteiler: Das sind die Highlights 2017

Kommentare einblenden

"Pastewka": Comeback bei Amazon Prime

Rückkehr in seine Kult-Rolle: Bastian Pastewka
Rückkehr in seine Kult-Rolle: Bastian Pastewka
Foto: ©dpa
Der Streamingdienst zeigt exklusiv die achte Staffel der preisgekrönten Comedy-Serie mit Bastian Pastewka.
Mehr lesen