"Dreigroschenfilm" mit Starbesetzung

Lars Eidinger (41)
Lars Eidinger (41)
Foto: ©Pascal Le Segretain/Getty Images
Lars Eidinger spielt die Hauptrolle in einem Kinofilm über Bertolt Brecht. Mit dabei sind unter anderem auch Tobias Moretti und Claudia Michelsen.

Am 3. März beginnen in Baden-Württemberg die Dreharbeiten zu einem stargespickten Kinoprojekt über den Dramatiker Bertholt Brecht. Der Regisseur Joachim A. Lang wolle in "Brechts Dreigroschenfilm" die legendäre "Dreigroschenoper" mit den Arbeiten zu der ersten Verfilmung verbinden, so die gerade veröffentlichte Ankündigung: "Der Staub, der sich seit Jahrzehnten über den Klassiker gelegt hat, wird entfernt, der Haifisch bekommt wieder Zähne", versprechen die Macher.

Die Hauptrolle übernimmt der Berliner Schauspieler Lars Eidinger, der zurzeit mit "Die Blumen von gestern" im Kino zu sehen ist. In weiteren Rollen sind Tobias Moretti als Macheath, Robert Stadlober als Komponist Kurt Weill, Hannah Herzsprung als Polly, Joachim Krol als Peachum und Claudia Michelsen als dessen Frau sowie Max Raabe als Moritätensänger zu sehen. Die Dreharbeiten dauern bis Ende April, weitere Drehorte sind Berlin und Belgien. Ins Kino soll der Film dann 2018 kommen.

Zwei der Darsteller, Tobias Moretti und Claudia Michelsen, können sich in diesem Jahr auch Hoffnung auf eine GOLDENE KAMERA machen: Sie gehen als beste Darsteller ins Rennen.

Bildergalerie: Die spannendsten Kino-Reboots 2017

Kommentare einblenden

Harald Schmidt sagt "Tatort" ab

Doch nicht beim "Tatort" dabei: Harald Schmidt (59)
Doch nicht beim "Tatort" dabei: Harald Schmidt (59)
Foto: ©Hannes Magerstaedt/Getty Images
Der Schauspieler und Moderator sollte im Schwarzwald-"Tatort" den Dezernatsleiter Gernot Schöllhammer spielen.
Mehr lesen