Neuer Job für Jauch? RTL holt "The Wall" nach Deutschland

Nach "Wer wird Millionär?" bald auch bei "The Wall"? Gameshow-Ikone Günther Jauch (60)
Nach "Wer wird Millionär?" bald auch bei "The Wall"? Gameshow-Ikone Günther Jauch (60)
Foto: © Sascha Steinbach/Getty Images
In der spektakulären Gameshow können die Kandidaten in einer Stunde mehrere Millionen gewinnen. Für uns wie geschaffen für "Wer wird Millionär?"-Ikone Günther Jauch.

In einer Stunde zum Multimillionär: Dieses Kunststück kann den Teilnehmern der neuen Gameshow "The Wall" gelingen. In dem aus den USA stammenden Format muss ein Pärchen zunächst gemeinsam und dann einzeln in verschiedenen Runden Fragen beantworten. Bei einer richtigen Antwort erhält es einen grünen, bei einer falschen einen roten Ball. Die Bälle werden dann an einer Wand mit einem unberechenbaren Gitter fallen gelassen und landen, je nach Verlauf, in verschiedenen Geldkammern. Und dort können kleinere Beträge, aber – zumindest in der US-Version – auch eine Million Dollar bereit liegen. Die grünen Bälle füllen dabei das Geldkonto, bei den roten wird die entsprechende Summe abgezogen.

Es kommt also nicht ausschließlich darauf an, dass die Kandidaten das entsprechende Wissen mitbringen, sondern auch darauf, dass sie an der Wand ein glückliches Händchen beweisen. Im Verlaufe der Sendung werden die Teilnehmerpaare getrennt und können nicht mehr miteinander kommunizieren. Einer von beiden muss schließlich in der letzten Runde entscheiden, ob das Team mit einer fest zugesicherten Summe nach Hause geht oder mit dem aktuellen Betrag vom Spielkonto – ohne zu wissen, wie hoch oder niedrig dieser ist.

Impressionen der US-Gameshow "The Wall"

Wann die erste Show ausgestrahlt und wer diese emotionale Achterbahnfahrt moderieren wird, ist noch nicht bekannt. Als erfahrener Quizshow-Moderator drängt sich Günther Jauch aber für ein solches Format geradezu auf – schließlich hat der GOLDENE KAMERA-Gewinner der Jahre 1989, 2001, 2011 und 2016 mit der RTL-Version "Wer wird Millionär?" bereits den pflegenden Umgang mit aufgeregten Kandidaten verinnerlicht.

Kanditatenpaare für "The Wall" – egal ob Freunde, Eheleute, Nachbarn, Geschwister oder Kollegen – können sich auf www.rtl.de bereits für die Teilnahme bewerben.

Bildergalerie: Die TV-Premieren der aktuellen Fernsehwoche

Kommentare einblenden

Renate Schroeter ist tot

Renate Schroeter
Renate Schroeter
Foto: dpa
Die aus "Tatort" und "Der Landarzt" bekannte Schauspielerin starb im Alter von 77 Jahren an Krebs.
Mehr lesen