Will Smith als Flaschengeist?

Will Smith (48)
Will Smith (48)
Foto: ©Carlos Alvarez/Getty Images
In einer Realverfilmung von Disney's "Aladdin" soll er als Dschinni zaubern.

Sehen wir Will Smith bald als singenden und zaubernden Flaschengeist? Das zumindest wünschen sich die Verantwortlichen bei Disney für ihre geplante Live-Action-Verfilmung des Zeichentrick-Klassikers "Aladdin". Regie wird, so viel steht schon fest, Guy Ritchie führen, und in Verhandlungen für die Rolle des - im Zeichentrickfilm noch blauen - Dschinni steht Will Smith. Weil der gerade aus Tim Burtons "Dumbo" ausgestiegen ist, hat er Zeit für das Projekt und wurde prompt zum Wunschkandidaten erklärt. Bei der Zeichentrickversion aus dem Jahr 1992 hatte Robin Williams dem Dschinni seine Stimme geliehen und damit einen großen Beitrag zum Erfolg des Films geleistet.

Wer die zentralen Figuren Aladdin und Jasmin spielen wird, ist noch nicht bekannt. Disney hatte im vergangenen Monat zu einem Vorsprechen aufgerufen, aber sich bisher nicht dazu geäußert, ob die Rollen vergeben sind. Eine der Voraussetzungen war, dass die Darsteller singen und tanzen können, da auch die Neuverfilmung als Musical inszeniert werden soll.

Bei Disney sind Realverfilmungen berühmter Zeichentrickfilme gerade schwer angesagt. Nach "Die Schöne und das Biest" ist auch ein Live-Action-Remake von "Mulan" geplant.

Bildergalerie: die Highlights des Kinojahrs 2017

Kommentare einblenden

Mittellose Rebellin wird Multimillionärin: Neue Netflix-Serie "Girlboss"

Sophia (Britt Robertson) verkauft Vintage-Kleidung auf eBay und baut im Alter von 28 Jahren das millionenschwere Modeimperium Nasty Gal auf.
Sophia (Britt Robertson) verkauft Vintage-Kleidung auf eBay und baut im Alter von 28 Jahren das millionenschwere Modeimperium Nasty Gal auf.
Foto: Netflix
Die Netflix-Serie "Girlboss" mit Britt Robertson ("A World Beyond") in der Hauptrolle startet am Freitag.
Mehr lesen