Neue "Sherlock"-Folgen an Pfingsten

Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, l.) und John Watson (Martin Freeman)
Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, l.) und John Watson (Martin Freeman)
Foto: BBC
Benedict Cumberbatch und Martin Freeman ermitteln in drei neuen Folgen ab dem 4. Juni.

Das lange Warten hat ein Ende: Das Erste zeigt an Pfingsten drei neue Folgen der ungewöhnlichen Krimi-Serie "Sherlock". Die neuen Folgen der Staffel vier wurden bereits Anfang des Jahres in Großbritannien ausgestrahlt, hierzulande fällt am 4. Juni um 21.45 Uhr mit "Die sechs Thatchers" der Startschuss. Zwei weitere Folgen, "Der lügende Detektiv" und "Das letzte Problem", laufen am 5. und 11. Juni zur gleichen Zeit.

"Es hat etwas Angenehmes, zu etwas zurückzukommen, das man kennt, es ist gut, die Truppe wieder zusammenzubringen und bestimmte Facetten eines Charakters zu spielen", äußerte sich Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch im Interview. Mit dem Resultat ist er sehr zufrieden, verrät er weiter: "Das Endergebnis unserer Produktion ist sehr filmisch und hochwertig, und das bedeutet schon etwas, weil es nicht nur um das kleine Budget geht, mit dem die Ausstatter in jeder Abteilung im Vergleich zu einem großen Film arbeiten müssen, es ist auch die Zeit, die wir haben, um es zu perfektionieren.

Ob Cumberbatch und sein Sidekick Martin Freeman alias John Watson für eine fünfte Staffel zurückkehren, steht noch in den Sternen. "Wir haben unglaublich Freude an der Reihe, aber wir sind alle sehr beschäftigt" - weiter hat sich Cumberbatch zu einer möglichen Fortsetzung bislang nicht geäußert.

Bildergalerie: die besten Serienstarts im Mai 2017

Kommentare einblenden

Ronald Zehrfeld: Der ewige Fahnder ist wieder im Einsatz

Regisseur Philipp Leinemann (M.) mit den Darstellern Antje Traue und Ronald Zehrfeld
Regisseur Philipp Leinemann (M.) mit den Darstellern Antje Traue und Ronald Zehrfeld
Foto: ©obs/ZDF/Christian Stangassinger
Der Grimme-Preisträger steht zurzeit für den Kino-Thriller "Das dritte Sterben" vor der Kamera.
Mehr lesen