Fünf Dinge, die Sie über Cannes 2017 wissen müssen

Die 70. Internationalen Filmfestspiele von Cannes öffnen vom 17. bis 28. Mai 2017 ihre Tore
Foto: © Bronx (Paris). Photo: Claudia Cardinale © Archivio Cameraphoto Epoche/Getty Images
Zum 70. Mal wird an der Côte d'Azur die Goldene Palme verliehen. Ins Rennen geht auch ein deutscher Beitrag - und erstmals Streaminganbieter Netflix.

Am Mittwoch, den 17. Mai wird zum 70. Mal das wichtigste Filmfestival der Welt eröffnet. Wir verraten, wer und was im Jubiläumsjahr für Gesprächsstoff sorgen wird.

Cannes 2017: 5 Fakten zum 70. Jubiläum

Bricht Fatih Akin den Fluch? Der Hamburger Regisseur ist mit seinem Drama "Aus dem Nichts" im Wettbewerb vertreten, somit könnte zum ersten Mal seit über 30 Jahren wieder ein deutscher Filmemacher die begehrte Goldene Palme mit nach Hause nehmen. Dabei konkurriert Akin unter anderem mit seinem österreichischen Kollegen Michael Haneke, der für seinen Beitrag "Happy End" als erster Regisseur in der Geschichte des Festivals zum dritten Mal den Hauptpreis gewinnen könnte. Bildergalerie: Fatih Akins "Aus dem Nichts" und neun weitere Top-Kandidaten für die Goldene Palme 2017

Wettbewerbsfilm von Fatih Akin: "Aus dem Nichts" mit Diane Kruger
Wettbewerbsfilm von Sofia Coppola: "Die Verführten" mit Nicole Kidman
Wettbewerbsfilm von Joshua und Ben Safdie: "Good Time" mit Robert Pattinson
Wettbewerbsfilm von Michael Haneke: "Happy End" mit (v.l.n.r.) Fantine Harduin, Jean Louis Trintignant, Isabelle Huppert, Laura Verlinden, Toby Jones und Mathieu Kassovitz
Wettbewerbsfilm von François Ozon: "L'amant double" mit Jérémie Renier und Marine Vacth
Wettbewerbsfilm von Joon-ho Bong: "Okja" mit Tilda Swinton
Wettbewerbsfilm von Yorgos Lanthimos: "The Killing of a Sacred Deer" mit Colin Farrell
Wettbewerbsfilm von Noah Baumbach: "The Meyerowitz Stories" mit Ben Stiller (l.), Adam Sandler und Elizabeth Marvel
Wettbewerbsfilm von Todd Haynes: "Wonderstruck" mit Julianne Moore
Wettbewerbsfilm von Lynne Ramsay: "You Were Never Really Here" mit Joaquin Phoenix und Ekaterina Samsonov

Eine Deutsche in der Jury: Wer am Ende den Preis entgegennimmt, entscheidet in der Jury unter Vorsitz von Pedro Almodóvar auch Regisseurin Maren Ade, die im vergangenen Jahr mit "Toni Erdmann" noch selbst in Cannes für Aufsehen sorgte. Gemeinsam mit Hollywood-Stars wie Will Smith und Jessica Chastain wird sie auswählen, wer am 28. Mai zum Gewinner gekürt wird.

Sensationelles Staraufgebot: Schon der Eröffnungsfilm kann mit zwei hochkarätigen Schauspielerinnen aufwarten: In "Les Fantômes d'Ismaël" spielt Marion Cotillard an der Seite von Charlotte Gainsbourg. Doch in diesem Jahr werden mehr Stars als jemals zuvor am Prachtboulevard der Croisette erwartet, neben der frisch gebackenen GOLDENE KAMERA-Gewinnerin Nicole Kidman (die in gleich vier Filme zu sehen ist!) unter anderem Kirsten Dunst, Juliann Moore, Jake Gyllenhaal, Colin Farrell, Joaquin Phoenix, Sofia Coppola und Roman Polanski.

Netflix neu an Bord: Die größte Überraschung war in diesem Jahr, dass Cannes auf neue Formate setzt, was wieder einmal den derzeitigen Wandel in der Filmwelt belegt: So werden zum ersten Mal zwei Serien in Sondervorführungen gezeigt, Teile der zweiten Staffel von "Top of the Lake" sowie David Lynchs "Twin Peaks"-Fortsetzung. Und: Im Wettbewerb fehlen große Hollywood-Studios wie Sony, Warner und Fox, stattdessen geht der Streamingdienst Netflix mit zwei Produktionen ins Rennen - mit dem Drama "The Meyerowitz Stories" mit Ben Stiller und Emma Thompson sowie dem südkoreanischen Beitrag "OKJA" mit Tilda Swinton und Jake Gyllenhaal.

Teaser-Trailer zu "Okja" (VoD-Start: 28.6.2017)

Kristen Stewart als Regisseurin: Die Schauspielerin stellt ihren ersten selbst gedrehten Kurzfilm "Come Swim" vor. Dabei könnte es zu einem Zusammentreffen mit ihrem "Twilight"-Costar und Exfreund Robert Pattinson kommen, der mit dem Krimi "Good Time" vertreten ist und ebenfalls an der Croisette erwartet wird.

Kristen Stewart arbeitet an ihrem Kurzfilm "Come Swim"

Frank Buschmann moderiert "The Wall"

Neuer Job für Frank Buschmann (52)
Foto: ©Florian Ebener/Getty Images
In der neuen RTL-Show können die Kandidaten in jeder Folge über drei Millionen Euro gewinnen.
Mehr lesen