"War Machine" mit Brad Pitt ab sofort bei Netflix

Brad Pitt als Vier-Sterne-General
Brad Pitt als Vier-Sterne-General
Foto: @Francois Duhamel/Netflix
Die stargespickte Kriegssatire mit Pitt als General soll die Absurdität des Afghanistan-Krieges aufzeigen.

Die Stars

Tilda Swinton, Ben Kingsley, Topher Grace, Anthony Michael Hall, Will Poulter und natürlich Brad Pitt, der auch als Produzent fungiert: Die Netflix-Produktion "War Machine" kann eine eindrucksvolle Starriege vorweisen, und dazu noch einen Soundtrack von Nick Cave und Warren Ellis. 60 Millionen Dollar hat die Kriegssatire von Drehbuchautor und Regisseur David Michôd ("Animal Kingdom") gekostet, die zum Teil auf Michael Hastings 2012 erschienenem Bestseller "The Operators" basiert.

Darum geht's in "War Machine"

Im Mittelpuntk der Geschichte stehen der Aufstieg und Fall von US-General Glen McMohan (Pitt), der in Afghanistan die Taliban-Aufstände niederringen soll. Trotz seiner strategischen Kenntnisse, seiner guten Absichten und seines energischen Auftretens wird er jedoch vor Ort schnell von der Realität eingeholt.

Das reale Vorbild für die Figur ist Stanley Allen McChrystal, dessen Rolle im Afghanistan-Krieg 2010 von Enthüllungsreporter Hastings in mehreren Reportagen für den "Rolling Stone" publik gemacht wurde. Weil McChrystal sich im Interview abfällig über die politische Führung in Washington geäußert hatte, wurde er zum Rücktritt gezwungen.

Der Trailer

Trailer zu "War Machine"

Die kommenden Kino-Highlights 2017 in Bildern

Kommentare einblenden

Drehstart für Romanverfilmung "Transit"

Regisseur Christian Petzold mit seinen Darstellern Franz Rogowski und Paula Beer sowie Bildgestalter Hans Fromm
Regisseur Christian Petzold mit seinen Darstellern Franz Rogowski und Paula Beer sowie Bildgestalter Hans Fromm
Foto: ©obs/ZDF/Marco Krüger
Christian Petzold verfilmt den gleichnamigen Bestseller von Anna Seghers mit Paula Beer und Franz Rogowski in den Hauptrollen.
Mehr lesen